Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
21-Jähriger bei Messerangriff in Dresden verletzt

Angriff in Studentenwohnheim 21-Jähriger bei Messerangriff in Dresden verletzt

Ein 21-Jähriger ist in einem Studentenwohnheim in Dresden mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Zwischen ihm und einem 23-Jährigen war es in der Nacht zum Montag zu einer Auseinandersetzung gekommen, wie die Polizei in Dresden mitteilte.

Voriger Artikel
Räuberische Erpressung in Dresden-Mickten
Nächster Artikel
Dresdner Feuerwehr rettet unterkühlten Mann aus der Elbe
Quelle: dpa

Dresden. Ein 21-Jähriger ist in einem Studentenwohnheim an der Fritz-Löffler-Straße in Dresden mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Zwischen ihm und einem 23-Jährigen war es in der Nacht zum Montag zu einer Auseinandersetzung gekommen, wie die Polizei in Dresden mitteilte.

Beide Männer wohnen in einer Wohngemeinschaft an der Fritz-Löffler-Straße. In der Nacht ging der 23-Jährige zum Zimmer des 21-Jährigen und verletzte ihn unvermittelt mit einem Messer. Der Verletzte flüchtete auf die Straße und suchte in einem Bus an der Haltestelle Reichenbachstraße Hilfe. Daraufhin wurde er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, welches es bereits wieder verlassen konnte.

Alarmierte Beamte stellten den Tatverdächtigen noch im Haus an der Fritz-Löffler-Straße. Sie nahmen den Mann aus Jordanien vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Dresdner Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen versuchten Totschlages aufgenommen.

dpa/am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr