Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
190-Tonnen-Transport reiste von Dresden nach Brandenburg

190-Tonnen-Transport reiste von Dresden nach Brandenburg

Unter Polizeischutz bahnte sich seit Montag ein XXL-Schwerlasttransport seinen Weg durch Sachsen bis nach Brandenburg. Der Transport eines Trafo mit rund 190 Tonnen Gewicht führte in mehreren Etappen bis ins brandenburgische Jänschwalde.

Voriger Artikel
Dresdner Polizei ist mit „Blitzmarathon“ zufrieden – rund 10 Prozent der Autofahrer waren zu schnell
Nächster Artikel
Erneut Trickbetrüger mit Frage nach Krankenhaus in Dresden unterwegs

Lichtbild des Transportes mit freundlicher Genehmigung von Fa. Heinrich Schwerlasttransporte GmbH

Quelle: Polizei

Das Dresdner Schwerlasttransportunternehmen Heinrich hatte die Strecke zuvor genau ausgearbeitet, denn das über sechs Meter hohe und insgesamt über 300 Tonnen schwere Gespann passte nicht ohne weiteres über die ein oder andere Brücke.

Wie die Polizei meldet, gab es keine besonderen Vorkommnisse. In der Nacht zum Freitag übergaben sächsische Polizisten das Gespann an die Brandenburger Polizei. Am Morgen wurde das Ziel erreicht. Die Beamten bedanken sich für das Verständnis der Kraftfahrer, die manche Umleitung und Wartezeiten in Kauf nehmen mussten.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr