Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
18-Jährige in Dresden-Gorbitz von Unbekanntem belästigt – Polizei sucht Zeugen

18-Jährige in Dresden-Gorbitz von Unbekanntem belästigt – Polizei sucht Zeugen

Die Polizeidirektion Dresden sucht derzeit Zeugen zu einem Vorfall, bei dem am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr eine 18-Jährige in Dresden-Gorbitz belästigt wurde.

Voriger Artikel
76-jähriger Dresdner schlägt Einbrecher-Duo in die Flucht
Nächster Artikel
Dresdner Polizei schnappt Fahrraddieb-Quartett

Die junge Frau wehrte sich und sprühte dem Mann Reizgas ins Gesicht.

Quelle: Uwe Pullwitt

Der Unbekannte war der jungen Frau bereits an der Haltestelle Tharandter Straße aufgefallen, weil er sie angesprochen und mit Gesten auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Ebenso wie die 18-Jährige bestieg er die Nummer 7 in Richtung Gorbitz. Nach dem Aussteigen am Merianplatz folgte er dem Mädchen und umklammerte sie im Bereich des Parkplatzes am Sachsenforum plötzlich von hinten. Die junge Frau wehrte sich und sprühte dem Mann Reizgas ins Gesicht. Erst dann ließ der Unbekannte von ihr ab, so dass die 18-Jährige flüchten konnte. Angaben zur Fluchtrichtung des Mannes, zu seiner Beschreibung oder zum Motiv liegen den Beamten nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Personen, die das Mädchen oder den Unbekannten an der Haltestelle Tharandter Straße oder in der Straßenbahn gesehen oder die das Geschehen auf dem Parkplatz beobachtet haben. Auch wem in der Nähe des Sachsenforums ein Mann mit geröteten Augen aufgefallen ist, wird gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr