Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
10.000 Euro Schaden: 22-Jähriger böllert Telefonzelle in Dresden-Striesen in die Luft

10.000 Euro Schaden: 22-Jähriger böllert Telefonzelle in Dresden-Striesen in die Luft

Für erheblichen Schaden an einer Telefonzelle hat ein 22-Jähriger am Sonntag in Dresden-Striesen gesorgt. An der Kipsdorfer Straße hatte eine 75-jährige Anwohnerin zunächst vier Männer beobachtet, die gegen 8 Uhr Böller auf der Straße zündeten.

Voriger Artikel
Dresdner feiern friedlich in das neue Jahr - Krawall in Leipzig
Nächster Artikel
Unbekannte beschädigen und beschmieren Dresdner Synagoge – Polizei sucht Zeugen

Eine Telefonzelle in Dresden. (Archivbild)

Quelle: dpa

Als einer der Männer an einer Telefonzelle hantierte, kam es in der Folge zur Explosion, so die Polizei. Die Seniorin habe daraufhin die Beamten informiert. Diese konnten zwei der vier Männer stellen. Auf einen von ihnen passte die Beschreibung der Zeugin. Die Beamten fanden bei ihm sechs polnische Feuerwerkskörper. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion sowie Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. An der Telefonzelle entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr