Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Zoo Dresden: Pflegerin zieht verwaiste Eulen mit der Hand auf

Zoo Dresden: Pflegerin zieht verwaiste Eulen mit der Hand auf

Die beiden Sperbereulen-Kinder Olga und Sascha im Zoo hatten keinen leichten Start ins Leben. Am 16. und 17. April im Zoo geschlüpft, starb ihre Mutter eine knappe Woche später erschöpft und ausgepowert.

Voriger Artikel
Kika-Quizshow: Daumendrücken für Dresdner Kreuzschüler
Nächster Artikel
Dresden-Rossendorf: Tag des offenen Labors lockt 3500 Besucher

Vogelpflegerin Kerstin Kunadt (l., hier mit Kollegin Lydia De Jong) zeigen die beiden verwaisten Eulenkinder Olga (vorn) und Sascha.

Quelle: Dietrich Flechtner

"Zwölf Eier hatte das Weibchen gelegt. Normalerweise legen Sperbereulen nur vier bis acht Eier", erklärt Kurator Matthias Hendel. Aus den zwölf Eiern seien schließlich fünf Küken geschlüpft. "Vermutlich sind Eiablage, Brut und Versorgung der Kleinen zu viel für die junge Eule gewesen", vermutet Hendel. Dabei habe der Vater seine Partnerin und die gemeinsamen Kinder vorbildlich mit Futter versorgt. Das machen die Männchen bei den Sperbereulen so.

Nachdem die Eule am 22. April tot aufgefunden wurde, nahm sich Vogelpflegerin Kerstin Kunadt der fünf Kleinen an. Die beiden Schwächsten von ihnen überlebten die nächsten Tage nicht. Die anderen drei aber entwickelten sich prächtig. Eines der Eulchen hat der Zoo bereits an einen Falkner im Westerwald abgegeben. Der will ihn in eine Flugshow einbinden. Die beiden anderen nimmt die Pflegerin abends mit nach Hause. Sie hat das Geschwisterpärchen in einen schön mit Handtüchern ausgepolsterten Plaste-Eimer gesetzt und versorgt sie mit Babymäusen und abgezogenen, klein geschnittenen Eintagsküken. "Das größere der beiden Eulenkinder unternimmt schon erste Flugversuche", hat der Kurator beobachtet. Nur noch wenige Tage, dann werde der Zoo auch die beiden Handaufzuchten an andere Tierparks abgeben. Eulen seien längst nicht so auf den Menschen geprägt wie Papageien oder Hornvögel.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.05.2014

Katrin Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.