Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Zahl der Arbeitslosen in Dresden sinkt im September

Zahl der Arbeitslosen in Dresden sinkt im September

Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden hat sich im September um knapp vier Prozent verringert. Das teilte die Agentur für Arbeit Dresden am Donnerstag mit. Im September waren 23.682 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, 909 weniger als im Vormonat.

Voriger Artikel
Aufregung um die VNG: Sprengt Dresden die Sperrminorität der Kommunen beim Gasimporteur?
Nächster Artikel
Rheinhesse Stephan Lennig wird ab 2013 Rektor der Dresdner Hochschule für Kirchenmusik

Die Zahl der arbeitslosen Dresdner ist im September um knapp vier Prozent gesunken.

Quelle: Stephan Lohse

Auch im Vergleich zum Vorjahresmonat sind die Zahlen gesunken: Im September 2011 gab es 1.133 Arbeitslose mehr.

Damit ist die Arbeitslosenquote von 9,1 Prozent im August auf aktuell 8,7 Prozent gesunken. Das ist laut Arbeitsagentur die zweitniedrigste Quote der letzten drei Jahre. Im gleichen Monat des Vorjahres lag die Arbeitslosenquote um 0,6 Prozentpunkte höher bei 9,3 Prozent.

Besonders deutlich sind die Werte bei den unter 25-Jährigen abgesunken. Mit aktuell 2.477 sind 326 Jugendliche weniger arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Das entspricht einem Rückgang um zwölf Prozent und sei ein „deutliches Anzeichen dafür, dass die unmittelbar nach Ende der Ausbildung nicht erfolgten Einstellungen nun nachgeholt wurden und die frisch gebackenen Jungfacharbeiter ihren Weg ins Berufsleben gefunden haben“, sagte Thomas Wünsche, Leiter der Dresdner Arbeitsagentur.

Der Rückgang der Arbeitslosenzahlen entspreche den Erwartungen. Üblicherweise sinke der Wert nach dem Ende der Sommerferien, weil die Unternehmen wieder mehr Personal einstellten, teilte die Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur mit.

Sachsenweit lag die Arbeitslosenquote im September bei 9,0 Prozent. Insgesamt waren 191.277 Menschen arbeitslos gemeldet, 9.565 weniger als im August. „Der sächsische Arbeitsmarkt bleibt auch im September weiter stabil. Die Beschäftigung steigt, die Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung sinken. Mit einer Arbeitslosenquote von neun Prozent haben wir den geringsten Stand seit Erfassung der Arbeitslosenstatistik in Sachsen erreicht“, sagte Jutta Cordt, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen.

Die Arbeitslosenquote in Deutschland sank im Vergleich zum August um 0,3 Punkte auf 6,5 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie laut Bundesagentur für Arbeit bei 6,6 Prozent gelegen.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.