Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wo Dresdner an der Bushaltestelle immer wieder Wildschweine treffen

Schlammweg Wo Dresdner an der Bushaltestelle immer wieder Wildschweine treffen

Im Wald an der Haltestelle warten oft Wildschweine, an Winterabenden müssen die Anwohner den Trampelpfad zwischen den Bäumen mit Taschenlampen suchen. So geht das im Jägerpark. Ein unhaltbarer Zustand, weiß auch die Stadtverwaltung.

Für wenig Geld könnte man einen beleuchteten Weg zum Jägerpark bauen, meinen die Anwohner.

Quelle: Archiv

Dresden. Lang, manchmal schlammig und stets beschwerlich: Der Weg zur nächsten Bushaltestelle ist für Gudrun Ulbrich und Adelheid Hencke kein Vergnügen. Er führt von ihren Wohnungen an der Straße Am Jägerpark über einen notdürftig befestigten Trampelpfad in ein Wäldchen, dort über Wurzeln und Steine und dann steil hinab zu einer Sackgasse, die Teil der Mathias-Oeder-Straße ist. Dann müssen sie noch knapp 100 Meter auf der Straße bis zur gleichnamigen Haltestelle laufen. „Ich brauche dazu etwa zehn Minuten“, sagt die 85-jährige Gudrun Ulbich. Das klappt aber nur bei gutem Wetter und mit wenig Gepäck. Ist der Weg schlammig, muss sie sich an Bäumen festhalten und kräftig mit ihrem Gehstock abstützen, um nicht abzurutschen. Andere Fußgänger, Müttern mit Kinderwagen etwa oder Adelheid Hencke mit ihrem Einkaufswagen versuchen dann, um die Pfützen und Schlammlöcher und Pfützen herum zu kurven. Und im Winter wird der Fußmarsch schnell gefährlich, denn Lampen gibts gleich gar nicht am Trampelpfad im Jägerpark. „Wenn man da zur Berufsverkehrszeit hier langgeht, sieht das aus wie ein Lampionumzug“, sagt Adelheid Hencke. Die Bewohner des Viertels behelfen sich mit Taschenlampen. Gegen die Wildschweine, die wenige Meter oberhalb im Wald schon gesehen wurden, können sie damit im Notfall nichts ausrichten. Licht würde vielleicht helfen, „wenigstens zwei oder drei Lampen“ wünschen sich die zwei Damen aus dem Viertel am Rand der Heide.

Diesen Wunsch haben sie am Montagabend Oberbürgermeister (OB) Dirk Hilbert (FDP) bei einer Sprechstunde im Ortsamt Neustadt vorgetragen. Auch ein befestigter Waldweg wäre schön, gaben Gudrun Ulbich und ihre 74 Jahre alte Mitstreiterin dem OB mit auf den Weg. „Ich wohne jetzt 26 Jahre dort und schon immer geht es um diesen Weg“, stellte Adelheid Hencke fest.

„Eigentlich ist das gar kein richtiger Weg“, machte Ortsamtsleiter André Barth klar. Außerdem führe er über Privatgelände des Gagfah-Nachfolgeunternehmens Vonovia, das dort weitere Häuser bauen wolle. Barth ist überzeugt, eine richtige kleine Straße müsste den Trampelpfad ersetzen. Eine, die Radfahrer und Fußgänger nutzen können, vielleicht auch ein Linienbus in den Jägerpark. Grudrun Ulbich und Adeheid Hencke winken ab: „Das erleben wir nicht mehr“, glauben die zwei Frauen, ihnen würde schon genügen, wenn die Stadt das vor drei Jahren angekündigte Provisorium baut. „Das ist schon lange in Planung“, sagt Barth, schon vor drei Jahren sei der Bau angekündigt worden. Er setzt ganz auf die kleine Straße und weiß zu berichten, dass dafür die Vorbereitungen laufen. „Wir haben Baurecht“, berichtet der Ortsamtsleiter.

Ob das wirklich so ist, war im Rathaus noch nicht zu erfahren, die Ansprechpartner im Fachamt seien nicht da, hieß es aus der Pressestelle. Gerlind Ostmann, Sprecherin der Drewag, weiß vielleicht schon mehr. Ihre Firma hat gerade neue Rohre verlegt in dem Waldstück und richtet den Trampelpfad nun wieder her. „Provisorisch, so wie er vorher war“, sagt Ostmann. Sie berichtet: „Im Sommer soll da ein Rad- und Gehweg gebaut werden.“

Von Christoph Springer

Dresden, Mathias-Oeder-Straße 51.072473912252 13.788626007935
Dresden, Mathias-Oeder-Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.