Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wirbel um den Dresdner Neumarkt: Jüdenhof hat plötzlich eine Etage zuviel

Wirbel um den Dresdner Neumarkt: Jüdenhof hat plötzlich eine Etage zuviel

Das Quartier VI am Neumarkt ist seit Frühjahr 2013 in den Händen des Investors USD. Der Bauausschuss hat der Veräußerung und einem Planungsentwurf zugestimmt.

Voriger Artikel
Endlich Sommer – Temperaturen in Dresden sollen bis an 30-Grad-Marke steigen
Nächster Artikel
3500 Jahre Handwerkskunst: Goldene Meisterbriefe in Dresden verliehen
Quelle: Visualisierung

Damals schien es niemandem aufgefallen zu sein, dass zwischen Dach und Erdgeschoss des Jüdenhofs vier Etagen eingezogen werden sollen – das historische Vorbild hatte nur drei. Für Diskussionen sorgte erst eine Visualisierung im Internet.

Auf dem Bild des geplanten Gebäudes des historischen Jüdenhofs, die der künftige Immobilienanbieter Viarealis auf seiner Homepage präsentierte, wird deutlich, dass der Investor USD zwischen dem Erd- und dem Dachgeschoss vier Etagen einziehen will. Das historische Vorbild hatte jedoch, wie etwa das ebenfalls als Neubau geplante Regimentshaus in der direkten Nachbarschaft, nur drei Etagen – offensichtlich wurde die Deckenhöhe verringert, um zusätzliche Fläche zu schaffen.

php11926c1c04201403141609.jpg

Die aktuelle Bebauung am Dresdner Neumarkt rund um die Frauenkirche.

Zur Bildergalerie

„Sollte dies die endgültige Lösung für die Bebauung des Areals darstellen, wäre dies nicht nur ein klarer Verstoß gegen die bisherigen Prinzipien des Wiederaufbaus am Neumarkt. Vor allem wäre zu fragen, ob sich die USD mit dieser Maßnahme im Bieterverfahren einen Wettbewerbsvorteil verschafft hat“, sagt Torsten Kulke von der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden. Durch die zusätzliche Fläche habe der Investor mit höheren Gewinnaussichten rechnen können und deshalb ein besseres Angebot abgegeben, argumentiert Kulke.

USD weist die Vorwürfe von sich: „Am Neumarkt planen wir einen Bau, der sich stark an den historischen Vorlagen orientiert. Wir halten uns eins zu eins an die Höhenvorgaben für dieses Quartier. Damit ist eine bauliche Harmonie mit den Gebäuden am Dresdner Neumarkt gewährleistet“, sagt USD-Sprecher Ulf Mehnert und stellt klar: „Wir halten uns – wie immer – an die Absprachen und die Vereinbarungen mit dem Bauausschuss und den Behörden der Stadt Dresden.

Warum der mutmaßliche Makel nicht früher aufgefallen ist, weiß Kulke nicht zu sagen. „Auf den einfachen Skizzen ist relativ wenig zu erkennen“, sagt er. Die Visualisierung jedenfalls, die eine klare Sprache spricht, wurde am 15. Mai von der Viarealis-Seite gelöscht.

hh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.