Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wer kommt zum großen Open-Air Konzert nach Dresden? Veranstalter halten sich weiterhin bedeckt.

Wer kommt zum großen Open-Air Konzert nach Dresden? Veranstalter halten sich weiterhin bedeckt.

Das große Rätselraten geht weiter. Welche Musiker werden am Samstag, dem 28. März, beim zweiten Open-Air-Konzert auf dem Theaterplatz dabei sein? Andreas Bourani? Kraftklub? Oder wird Jan Josef Liefers seinen Auftritt nachholen, nachdem er beim ersten Konzert absagen musste? Die Veranstalter, der Verein „Dresden – Place to be!” und die „Initiative weltoffenes Dresden“ (WOD) halten sich weiterhin bedeckt.

Voriger Artikel
Pappritzer Verein bietet Deutschunterricht für traumatisierte Flüchtlinge an
Nächster Artikel
Persönlichkeiten der Stadt um Hilton-Chef Jörg Potreck wollen über Visionen für Dresden diskutieren

Dresden beim war beim ersten Konzert "Offen und bunt - Dresden für alle" bunt beleuchtet.

„Wir wollen nicht riskieren, dass wieder eine Falschmeldung, wie die zu Udo Lindenberg kursiert“, erklärte Luise Mundhenke, programmverantwortliche Dramaturgin, auf Anfrage von DNN-Online. Dennoch dürfte die große Geheimnistuerei bald ein Ende finden, wie sie verspricht: „Wir sind in der heißen Phase. Klären derzeit noch einige organisatorische Dinge.“ Am Freitag, aber spätestens am Montag soll es eine offizielle Mitteilung zu den Künstlern geben.

php677e2149a2201501262227.jpg

Eindrücke vom Konzert "offen und bunt für Dresden" am Montagabend auf dem Neumarkt.

Zur Bildergalerie

In Sack und Tüten ist dafür das Programm zur Bürgerkonferenz, die im Vorfeld des Konzertes von 14 bis 19 Uhr im Internationalen Congress Center Dresden (ICC) stattfindet. Unter dem Titel „Dresdner Bürgerkonferenz – Demokratie im täglichen Miteinander“ werden zahlreiche Workshops, Diskussionsrunden, Theateraufführungen und vieles mehr angeboten.

So findet beispielsweise ein Dialogforum zum Thema „Fragen Sie die Lügenpresse“ statt. Dabei stellen sich Journalisten regionaler und nationaler Medien den Fragen der Bürger. Des Weiteren haben Besucher die Möglichkeit, mit den derzeitigen Oberbürgermeister-Kandidaten ins Gespräch zu kommen. Eingeladen sind Samuel Fink, Eva-Maria Stange, Dirk Hilbert, Stefan Vogel, Lara Liqueur, Tobias Tanneberger, Markus Ulbig und Ronny Winkler. Die Heinrich Böll Stiftung lädt gemeinsam mit dem Islamischen Zentrum Dresden zu einer Diskussionsrunde zum Thema „Der Islam gehört zu Sachsen“. Das komplette Programm ist im Internet unter www.dresden-place-to-be.de zu finden.

Die letzte Veranstaltung des Tages kann ab 21 Uhr im Europäischen Zentrum der Künste - Hellerau besucht werden: „Tolerave“ ist gleichzeitig Party und Konzert mit Elektronischer Musik. Eingeladen sind Flüchtlinge, Migranten und natürlich alle Dresdner, um gemeinsam zu feiern. „Alle, die nach dem vielfältigen Programm der Bürgerkonferenz und dem Konzert am Abend auf dem Theaterplatz von positiven Eindrücken und Energie nicht genug bekommen können, sind eingeladen, hier bis in die Morgenstunden den Abend ausklingen lassen“, so Martina Aschmies von der Initiative weltoffenes Dresden.

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.