Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Weitgehend ereignisloser Demo-Montag in Dresden

Pegida und Gepida Weitgehend ereignisloser Demo-Montag in Dresden

Dresden hat am Montagabend einen weiteren unspektakulären Demo-Abend erlebt. Nach dem weniger erfreulichen Ausflug in die Neustadt zogen die Asyl- und Islamfeinde von Pegida dieses Mal wieder durch die Altstadt. Auch mit dem zurückgekehrten Lutz Bachmannkam Pegida einmal mehr nicht über höchstens 3000 Teilnehmer hinaus, so „Durchgezählt“.

Voriger Artikel
9,5 Prozent Tourismus-Wachstum im ersten Quartal
Nächster Artikel
Neues Hotel an der Ringstraße
Quelle: DNN

Dresden. Dresden hat am Montagabend einen weiteren unspektakulären Demo-Abend erlebt. Nach dem weniger erfreulichen Ausflug in die Neustadt zogen die Asyl- und Islamfeinde von Pegida dieses Mal wieder durch die Altstadt. Auch mit dem zurückgekehrten Lutz Bachmann, einem Hitler-Zitat und einem DJ-Happy-Vibes-Imitator kam Pegida einmal mehr nicht über höchstens 3000 Teilnehmer hinaus, so „Durchgezählt“.

Dresden hat am Montagabend einen weiteren unspektakulären Demo-Abend erlebt. Nach dem weniger erfreulichen Ausflug in die Neustadt zogen die Asyl- und Islamfeinde von Pegida dieses Mal wieder durch die Altstadt.

Zur Bildergalerie

Für Aufregung hatte im Vorfeld lediglich das Dresdner Ordnungsamt gesorgt. Das hatte die bisher völlig unbelegte Pegida-Behauptung übernommen, wonach in der Vorwoche Schraubenmuttern geworfen wurden. Die Gegendemo von Gepida und ihre laut „Durchgezählt“ 300 bis 350 Teilnehmer musste daher nach dem ersten Demo-Teil vom Theaterplatz zum Neumarkt wieder zum Schlossplatz zurück um von da aus über die Schlossstraße in die Nähe des Altmarktes zu laufen, statt den direkten Weg zu nehmen.

Dort standen sich beide Seiten einmal mehr gegenüber. Gepida hinter einer dichten Polizeikette, hinter der immer wieder Rentner eifrig versuchten, die Gegendemo lückenlos per Foto und Video zu dokumentieren.

Die 289 eingesetzten Beamten verlebten trotzdem einen ruhigen Abend. Es wurden keine Zwischenfälle dokumentiert.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Demo-Montag

Kurz vor dem nächsten Demo-Montag in Dresden erheben die Pegida-Gegner von „Gepida“ schwere Vorwürfe gegen die Dresdner Versammlungsbehörde. Die schränke den Protest gegen die Asyl- und Islamgegner ein und kriminalisiere den Protest.

mehr
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.