Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Weitere Streiks im Einzelhandel - Geschäfte in Dresden betroffen

Weitere Streiks im Einzelhandel - Geschäfte in Dresden betroffen

Im Tarifkonflikt des Einzel- und Versandhandels haben am Dienstag 50 Beschäftigte in Dresden die Arbeit niedergelegt. Betroffen waren Filialen von Ikea, Esprit sowie H&M, sie seien jedoch mit einer geringen Besetzung geöffnet gewesen, sagte Jörg Lauenroth-Mago, Verdi-Fachbereichsleiter Handel für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Voriger Artikel
Quo vadis BRN - Stadtteil-Aktivisten laden zur Zukunftsdiskussion 
Nächster Artikel
Dresdner Parkeisenbahner suchen Verstärkung: Führungen für zukünftige Lokführer

Verdi fordert unter anderem die Anhebung des Stundenlohnes um einen Euro..

Quelle: Hendrik Schmidt

Bis zur Wiederaufnahme der Tarifverhandlungen für die drei Länder am 15. Juli seien täglich Aktionen geplant. So sei für Mittwoch zu Streiks bei Ikea, Obi und H&M in Erfurt aufgerufen worden. Verdi fordert unter anderem die Anhebung des Stundenlohnes um einen Euro. Die Arbeitgeber böten dagegen nur ein Plus von rund 21 Cent, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.