Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Weihnachtsstraßenbahn für ausländische Studenten soll wiederbelebt werden

Helfer und Spenden willkommen Weihnachtsstraßenbahn für ausländische Studenten soll wiederbelebt werden

Die Studentenwohnheime sind leer und die Familien weit weg: Damit ausländische Studenten in der Weihnachtszeit in Dresden nicht allzu einsam sind, rollt die X-Mas-Tram wieder. Das Projekt soll Kontakte zwischen deutschen Familien sowie Studierenden aus dem Ausland vermitteln.

Voriger Artikel
Dresdens Verwaltung zweifelt Wohnungsmarkt-Analyse des Pestel-Instituts an
Nächster Artikel
Arche noVa hilft auf dem Balkan - Im Winter droht Lebensgefahr

Hans-Josef Helf will dauerhafte Patenschaften für ausländische Studenten initiieren. Foto: Privat

Quelle: Joachim Fober

Dresden. Die Studentenwohnheime sind leer und die Familien weit weg: Damit ausländische Studenten in der Weihnachtszeit in Dresden nicht allzu einsam sind, rollt die X-Mas-Tram wieder. Das Projekt soll Kontakte zwischen deutschen Familien sowie Studierenden aus dem Ausland vermitteln, die über Weihnachten und Neujahr nicht in ihre Heimat reisen können. Zum Kennenlernen startet die Weihnachtsstraßenbahn am 2. Dezember zu einer etwa zweistündigen Stadtrundfahrt von Plauen über Trachenberge nach Pieschen, sagte Hans-Josef Helf den DNN. Der selbstständige Rhetoriktrainer hat für das Projekt, das es mit Unterbrechungen seit 2008 gibt, in diesem Jahr einen Verein gegründet.

Im Jugendhaus Emmers in der Bürgerstraße wird es dann eine Weihnachtsfeier geben. Dazu sind ab 19.30 Uhr auch alle interessierten Dresdner eingeladen, um dort mit den Studenten ins Gespräch zu kommen. Im besten Fall ergeben sich daraus Patenschaften oder sogar Freundschaften. "Es wäre schön, wenn Dresdner rund um die Feiertage die Studenten einladen würden", so Helf. Dabei gehe es aber gar nicht in erster Linie um gemeinsame Bescherung unterm Weihnachtsbaum. Vielmehr seien auch Wanderungen, Schlittsschuhlaufen, Weihnachtsmarkt- oder Museumsbesuche und Tagesausflüge denkbar, um den ausländischen Studenten erlebnisreiche Tage zu ermöglichen. Deutsche Studenten könnten etwa einen ausländischen Gast in einem über die Feiertage leeren WG-Zimmer beherbergen und mit ihm die Freizeit verbringen oder gemeinsam Kochen und dabei völlig neue Gerichte entdecken. Dem Verein liegt der kulturelle Austausch am Herzen, erklärt der weltoffene Rhetoriktrainer mit rheinländischen Wurzeln.

Den Studenten aus anderen Kulturen wiederum soll die deutsche Weihnacht mit all ihren Traditionen näher gebracht werden. Auch hierbei gehe es nicht darum, die Gäste vom Christentum zu überzeugen. Sie sollen vielmehr erleben und verstehen, warum die Deutschen das im Kern eigentlich besinnliche Weihnachtsfest bis zum Heiligabend auf bunten Märkten und dann drei Tage meistens still in ganz privatem Kreise feiern.

Künftig will der Verein das jetzige Projekt X-Mas-Tram ausweiten und ganzjährig Patenschaften vermitteln, kündigte der Vereinsgründer an. Ungeachtet der vielen Flüchtlinge in der Stadt soll die X-Mas-Tram trotzdem den ausländischen Studenten vorbehalten bleiben. Etwa 150 von ihnen können in der Straßenbahn mitfahren. Die Dresdner Verkehrsbetriebe stellen dafür kostenlos einen ihrer längsten Stadtbahnzüge zur Verfügung, der von den zurzeit 14 Vereinsmitgliedern zuvor adventlich geschmückt wird. Unterstützt wird das Projekt zudem vom Studentenwerk, das Kontakte zu ausländischen Studierenden vermitteln kann, und von zahlreichen Unternehmern sowie Wissenschaftlern Dresdner Hochschulen. Helf betonte, dass weitere Helfer - "vor allem welche, die mit anpacken" - willkommen seien. Aber auch Bäcker, die einige Stollen sponsern, oder Winzer, die einige Flaschen Glühwein übrig haben, könne das Projekt noch gut gebrauchen. Zudem seien Geldspenden willkommen, da das gesamte Vorhaben mit zunächst rund 10 000 Euro zu Buche schlage und öffentliche Fördergelder bisher nicht in Aussicht stünden.

Kontakt über http://xmastram.art2viz.com

Spendenkonto des Vereins: Konto Nr.: 2717651009/BLZ: 85090000

Lars Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.