Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Warnstreiks an Flughäfen - Tillich-Rückreise aus Japan mit Hindernissen

Warnstreiks an Flughäfen - Tillich-Rückreise aus Japan mit Hindernissen

Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben auch die Rückreise von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) aus Japan durchkreuzt.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Wegen des zusammengestrichenen Flugplans der Lufthansa musste kurzfristig umgebucht werden, bestätigte eine Sprecherin am Donnerstag entsprechende Medienberichte. Die Änderung hatte Tillich noch in Japan auf seiner Facebook-Seite gepostet.

Statt direkt von Tokio via Frankfurt nach Dresden, flogen der Regierungschef und seine engsten Mitarbeiter in der Nacht nach Paris und dann nach Prag. Von dort ging es dann mit dem Auto weiter in die Landeshauptstadt. Der restlichen sächsischen Delegation, darunter auch die Journalisten und der „Hoffotograf“ der Staatskanzlei, bescherte der Warnstreik einen Zusatztag in Fernost.

Der Ministerpräsident musste jedoch auf Umwegen zurück, denn er erwartete hohen Damenbesuch: Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye. Tillich wollte den Staatsgast am Nachmittag empfangen und ihm unter anderem Frauenkirche und Grünes Gewölbe zeigen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
22.08.2017 - 14:50 Uhr

Der aktuelle Mannschaftsausflug führte die Zweitliga-Mannschaft von Dynamo Dresden in die Gläserne Manufaktur.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.