Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Warnstreik bei Ikea in Dresden

Warnstreik bei Ikea in Dresden

Im Kampf um höhere Löhne hat die Gewerkschaft Verdi am Samstag in Dresden erneut zum Warnstreik aufgerufen. 40 Verkäuferinnen des schwedischen Möbelhauses Ikea und der Einzelhandelskette Marktkauf beteiligten sich an den Arbeitsniederlegungen, wie Verdi-Sprecherin Heike Flaxa in Dresden mitteilte.

Voriger Artikel
Saloppe-Hängepartie geht weiter
Nächster Artikel
Menschenkette gegen geplante Dresdner Hafencity - Mehrere Hundert Menschen setzen Zeichen

Vor der IKEA-Niederlassung in Dresden wird auch gestreikt.

Quelle: Arno Burgi

„Die Kunden haben für unsere Forderungen Verständnis.“

Bei der Warnstreik-Aktion am Freitag hätten die Frauen viel Zuspruch erfahren, sagte Flaxa. Bis zu den nächsten Tarifverhandlungen am 11. Oktober hat die Gewerkschaft massive Warnstreiks in allen Teilen von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen angekündigt.Verdi fordert für 265 000 Einzelhandels-Beschäftigte in den drei Ländern rückwirkend zum 1. Juni einen Euro mehr pro Stunde und eine höhere Ausbildungsvergütung. Der Handelsverband hatte eine Anhebung der Löhne und Gehälter zum 1. September um 2,5 Prozent angeboten, was Verdi ablehnt. Seit Juni rief die Gewerkschaft immer wieder zu Arbeitsniederlegungen auf, um den Druck zu erhöhen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.