Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Waldbrandgefahr in Sachsen steigt – Dresden meldet Alarmstufe 2

Waldbrandgefahr in Sachsen steigt – Dresden meldet Alarmstufe 2

In Dresden herrscht derzeit Waldbrandwarnstufe 2 mit mittlerer Waldbrandgefahr. Waldbesitzer und Eigentümer dürfen Schlagabraum und käferverseuchtes Reisig nicht mehr verbrennen.

Voriger Artikel
Perfektes Frühlingswetter in Dresden und Sachsen am Wochenende
Nächster Artikel
WWF wirbt in Dresden für Wölfe: Streifzug durch Dresdner Heide möglich

Anfang März bis Mitte Mai entstehen zwischen 40 und 60 Prozent aller Waldbrände.

Quelle: Volkmar Heinz

Öffentliche Grillplätze und Feuerstellen im Wald - zum Beispiel in der Dresdner Heide - dürfen nicht benutzt werden.

Anfang März bis Mitte Mai entstehen zwischen 40 und 60 Prozent aller Waldbrände, da der trockene Boden noch nicht von frischem Gras- und Krautbewuchs geschützt ist. Darüber informierte das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. In diesem Landkreis gilt laut Deutschem Wetterdienst Waldbrandstufe 1. Diese geringe Waldbrandgefahr kann sich jedoch bei steigenden Tagestemperaturen schnell erhöhen, so die Mitteilung. Deshalb sind öffentliche Feuer in der Kernzone des Nationalparks Sächsische Schweiz nicht mehr erlaubt.

Weiter im Norden des Freistaates gilt bereits Warnstufe 4. Im Landkreis Nordsachsen und in Teilen der Landkreise Meißen und Görlitz ist der Wald weitestgehend für die Öffentlichkeit gesperrt. Der DWD prognostiziert für die kommenden Tage einen weiteren Anstieg der Gefahr. In Dresden soll weiterhin Stufe zwei gelten.  

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
12.12.2017 - 13:55 Uhr

Schwarz-gelber "dynamischer Dresscode" für eine spezielle Dynamo-Choreo.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.