Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Vortrag zur Geschichte der Kreuzkirchgemeinde von 1914 bis 1945 mit Asisi

Panometer Dresden Vortrag zur Geschichte der Kreuzkirchgemeinde von 1914 bis 1945 mit Asisi

Welchen Weg ging die Gemeinde der Kreuzkirche seit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs bis zur Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg? Dieser Frage widmet sich am 25. Februar die Veranstaltung „Die Kreuzkirche zwischen Krieg und Frieden... und Krieg“ im Panometer. Der Künstler und Architekt Yadegar Asisi zeigt persönlich sein Kunstwerk vom zerstörten Dresden.

Der Künstler Yadegar Asisi vor seinem Kunstwerk „Dresden 1945“.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Welchen Weg ging die Gemeinde der Kreuzkirche in den 30 Jahren seit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs bis zum Tag der Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg, am 13. Februar 1945? Dieser Frage widmet sich am 25. Februar die Veranstaltung „Die Kreuzkirche zwischen Krieg und Frieden... und Krieg“ im Panometer Dresden. Der Künstler und Architekt Yadegar Asisi zeigt dort an diesem Abend persönlich sein Kunstwerk vom zerstörten Dresden. Zu sehen ist die Frauenkirche schwer beschädigt inmitten zahlreicher Ruinen.

Der ehemalige Pfarrer der Kreuzkirche, Joachim Zirkler, wird in seiner Ansprache an diese Zeit erinnern und mit persönlichen Gedanken die Geschichte der Kirche und ihrer Gemeinde bis in die heutige Zeit beleuchten. Unter Leitung von Milko Kersten sorgt der Chorus 116 für die musikalische Gestaltung des Abends. Der Chor führt die Werke „Verleih uns Frieden ewiglich“ von Heinrich Schütz, sowie „Wie liegt die Stadt so wüst“ von Rudolf Mauerberger auf.

Beginn ist um 18.30 Uhr im Panometer auf der Gasanstaltstraße 8B. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für die Arbeit des Fördervereins der Kreuzkirche gebeten. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass es im Panometer keine Heizung gibt, Besucher sollten den Außentemperaturen angemessene Kleidung tragen.

Von DNN

Panometer Dresden, Gasanstaltstraße 8B, Dresden 51.025488370239 13.788438501852
Panometer Dresden, Gasanstaltstraße 8B, Dresden
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.