Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Von „A“ wie Alpaka bis „Z“ wie Ziege - 15.000 Besucher bei der Dresdner Heimtiermesse

Von „A“ wie Alpaka bis „Z“ wie Ziege - 15.000 Besucher bei der Dresdner Heimtiermesse

Geschuppt, gefiedert oder behaart: Auf der Heimtiermesse in der Dresdner Messe zeigte sich am Wochenende die Vielfalt von Haustieren. Auf 10.000 Quadratmetern präsentierten 110 Unternehmen, Verbände und Vereine alles rund um das tierische Thema.

Voriger Artikel
Dresdner Schlosspark Pillnitz erblüht in herbstlichen Farben
Nächster Artikel
Margot Käßmann sorgt für volles Haus - Dresdner strömten zum Gottesdienst in die Kreuzkirche

Die Besitzerin dieser beiden Messebesucher legt augenscheinlich Wert auf Komfort.

Quelle: Christin Grödel

Bei den Besuchern kam das gut an, 15.000 Besucher strömten in die Messehallen.

phpeff0403cc2201209081349.jpg

Gut besucht zeigte sich die Messe am Sonnabend.

Zur Bildergalerie

Mehr als 600 Quadratmeter stanen allein den Stubentigern zur Verfügung. Unter den Ausstellern war die Dresdner Züchterin Caris-Petra Heidel. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie sich seit zwölf Jahren auf die Zucht von Katzen des Abessinier-Zwingers „von Oberloschwitz“ spezialisiert. „Wir haben damals in diesem Dresdner Stadtteil gewohnt, deshalb der Name“, erklärte sie. Momentan leben fünf erwachsene Katzen der außergewöhnlichen, sehr schlanken, aber muskulösen Rasse bei ihr, mit dreien züchtet sie. Heidel ist eine von 250 Besitzern, deren Samtpfoten bei der internationalen Rassenkatzenpräsentation um den Titel kämpften. 

Einen Preis konnte der fünfjährige Rüde Danny zwar nicht gewinnen, aber zumindest durfte er seine Geschicklichkeit bei einem Hunde-Parcours unter Beweis stellen. Sichtlich stolz nahm ihn seine Besitzerin Ruth Rossbach aus Dresden nach seiner Runde wieder in Empfang. „Für das erste Mal hat er sich doch wirklich gut geschlagen“, freute sie sich. Wer der schönste unter den Hunden ist, darüber entschied die Doppeltitelschau des IHV (Internationaler Hunde Verband e.V.).

Neben den Deutschen liebsten Haustieren gab es auf der Heimtiermesse aber auch Fische, Reptilien, Vögel, Alpakas, Ponys, Frettchen, Ziegen oder Kaninchen zu sehen. Nach Angaben von TMS-Presseprecher Erik Beckert waren auffallend viele Kleintierhalter, etwa von Kaninchen oder Ratten, auf der Messe. Insgesamt zeigt sich Beckert sehr zufrieden mit dem Verlauf des Wochenendes: "Die Aussteller sind zufrieden, die Händler haben guten Umsatz gemacht und die Besucherzahl ist auf dem Vorjahresniveau."

Christin Grödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.