Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Vertrag gekündigt: Blasewitzer Kultkneipe schließt zum 15. Juni

Vertrag gekündigt: Blasewitzer Kultkneipe schließt zum 15. Juni

Es ist ein trauriges Jubiläum: Zehn Jahre nach ihrer Eröffnung muss eine der kultigsten Eckkneipen in Blasewitz, die "Vorstadt" in der Naumannstraße, schließen.

Voriger Artikel
Bauboom in Striesen: Niedrige Zinsen und lukrative Renditen ziehen immer mehr Investoren an
Nächster Artikel
Dresden erwartet am Abend 11.500 Läufer – Zahlreiche Straßen für den Verkehr gesperrt

Michael Süßmilch, Chef der beliebten Eckkneipe "Vorstadt" nahe dem Schillerplatz, weiß noch nicht so recht, wie es ab Mitte Juni weitergeht.

Quelle: Dietrich Flechtner

Denn der neue Eigentümer des Gebäudes hat laut "Vorstadt"-Betreiber Norbert Süßmilch den Mietvertrag zum 15. Juni gekündigt. "Wir suchten frühzeitig das Gespräch mit dem Mann und unterbreiteten ihm sogar das Angebot, sehr viel mehr Miete zu bezahlen. Doch er ließ nicht mit sich reden und begründete seinen Entschluss mit wirtschaftlichen Interessen", so Süßmilch.

Pikant ist aus seiner Sicht, dass er mit dem Bruder des neuen Eigentümers schon vor einiger Zeit angeeckt ist. Dieser betreibe einen Döner-Imbiss in der Nachbarschaft und habe sich in die Kneipe reinzudrängen versucht. "Es gab da immer wieder neue Ideen. So wollte er hier beispielsweise mit mir zusammen eine Shisha-Bar einrichten, ein anderes Mal schwärmte der Herr von einer Art Salzgrotte im Lokal. Mir erschien das alles nicht ganz koscher", sagt Norbert Süßmilch.

Über die wahren Beweggründe des jetzigen Hausbesitzers kann der 30-Jährige nur spekulieren. Fakt ist: Am 30. Mai wird es in der "Vorstadt" eine große Abschiedsparty geben. Wie es dann nach dem 15. Juni weitergeht, ist bislang unklar. "Wir wollen als Kneipe sehr gern in der Nähe vom Schillerplatz bleiben. Allerdings haben wir alle Optionen in der Umgebung schon abgegrast und hängen derzeit ziemlich in der Luft", bedauert Süßmilch. Für ihn selbst ist die baldige Schließung der "Vorstadt" auch ein emotionaler Einschnitt: "Ich weiß noch genau, wie mein Kumpel von der Berufsschule und ich damals 2004 angefangen haben. Wir sind durch die Trödelmärkte wegen der Möbel gezogen und alle unsere Bekannten haben mit angepackt. Den Tresen hat zum Beispiel mein Vater gemauert, die Bänke ein Kumpel gezimmert und den Fußboden mein Bruder verlegt."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 21.05.2014

Christoph Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.