Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verkaufsstart des Apple iPhone 5 in Dresden sorgt für Gedränge und Geschiebe

Verkaufsstart des Apple iPhone 5 in Dresden sorgt für Gedränge und Geschiebe

Dresden. Das neue Apple iPhone 5 wird seit Freitag auch in Dresden verkauft. Am Morgen warteten Hunderte Menschen vor dem offiziellen Apple-Store in der Dresdner Altmarkt-Galerie.

Als um Punkt 8 Uhr der Laden öffnete, mussten Sicherheitskräfte am Eingang für Ordnung sorgen. Immer wieder wies ein Mitarbeiter per Megafon die Menge an, geduldig zu sein und nicht zu drängeln. Die Kaufinteressenten reisten unter anderem eigens aus Russland, Polen, Tschechien und Berlin an, um das über 600 Euro teure iPhone 5 zu erwerben.

php70dad37c39201209211019.jpg

Verkaufsstart des Apple iPhone 5 in Dresden: Dicht gedrängt warteten Hunderte Menschen vor dem Dresdner Apple-Store in der Altmarkt-Galerie.

Zur Bildergalerie

Als einer der ersten hielt schließlich Adam El-Nakbi das 112 Gramm schwere Telefon in der Hand. „Ich bin mit Bekannten aus Berlin angereist. Wir stehen hier seit 3 Uhr in der Schlange und warten“, berichtete er. Das iPhone 5 wolle er allerdings nicht behalten, sondern weiterverkaufen. Die Nachfrage sei augenscheinlich sehr groß, meinte er.

Als absoluter Apple-Jünger machte sich Adrian Kononiak wie selbstverständlich aus dem polnischen Poznan auf dem Weg nach Dresden. „Das Smartphone hat einen größeren Bildschirm, ist leichter und hat eine bessere Kamera“, schilderte er die Vorzüge gegenüber dem Vorgängermodell, das er ebenfalls besitzt. Die 360 Kilometer-Fahrt und das stundenlange Warten nahm er für das neue Telefon sehr gerne in Kauf.

Für einige wurde das Warten jedoch zur Tortur. Tom Ulbrich gab nach vier Stunden auf. „Ich kauf das Ding woanders“, meinte der Dresdner ein wenig entnervt. Einige taten es ihm gleich und zogen sich schwitzend aus dem Gedränge zurück. „Als kleine Frau ist es einfach zu eng“, berichtete eine Wartende.

Mehr Glück hatten Sophia Pashkevich. „Ich bin eigens aus Moskau nach Dresden gekommen um hier das iPhone 5 zu kaufen“, sagte Pashkevich. Selbstverständlich schaue sie sich auch die Stadt an. Aber der Kauf des Telefons stünde im Vordergrund. Wie viele Geräte in Dresden angeliefert wurden teilten, die Mitarbeiter des Apple-Stores nicht mit. „Für die Leute in der Schlange dürfte es reichen“, schätzte einer der Kollegen. Ein Kaufinteressent habe lediglich von 200 Geräten gehört, die im Dresdner Geschäft eingetroffen seien. Weltweit startete der Verkauf an diesem Freitag in acht weiteren Ländern.

Dominik Brüggemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.