Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verein Aufwind und TU Dresden laden Flüchtlingskinder in den Zoo ein

Verein Aufwind und TU Dresden laden Flüchtlingskinder in den Zoo ein

Einen Nachmittag lang sollen die Flüchtlingskinder, die derzeit in den Turnhallen der Technischen Universität (TU) an der Nöthnitzer Straße untergebracht sind, alle Sorge vergessen und eine schöne Zeit verleben.

Voriger Artikel
Kulturloge Dresden will Engagement auf Asylsuchende ausdehnen
Nächster Artikel
Ex-Stadträtin Lässig: „Gökelmann ist ein Oberversager“: Heftige Debatte über Dresdner Zeltstadt im Ausschuss
Quelle: Julia Vollmer

Der Verein Aufwind und die TU hatten 125 Kinder aus der Erstaufnahmeeinrichtung zu einem Nachmittag in den Dresdner Zoo eingeladen.  

php68481be9c2201508041203.jpg

Derzeit ist das Gelände rund um den Turnhallenkomplex an der Nöthnitzer Straße umzäunt.

Zur Bildergalerie

Zoodirektor Karl-Heinz Ukena lud die Kinder und ihre Eltern kostenlos zu einer Führung durch die Gehege ein, die Dresdner Verkehrsbetriebe steuerten den Bustransfer zwischen Unterkunft und Zoo bei.   „Die Idee für den Zoobesuch der Kinder stammte von TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen, der damit an uns heran getreten ist“, berichtet Andrea Curbach, Vorstandsvorsitzende vom Verein Aufwind. Mit strahlenden Augen strömten die Kinder mit ihren Eltern durch die Eingangspforte des Zoos, dort übergaben ihnen Mitarbeiter ein Plüschtier als Geschenk.

php25f709321a201508041635.jpg

Grüne Oase: Der stillgelegte Äußere Matthäusfriedhof wird für Frauen und Kinder aus der benachbarten Zeltstadt geöffnet.

Zur Bildergalerie

Unter ihnen auch eine vierköpfige Familie aus Albanien. „Wir sind jetzt seit sieben Tagen in den Turnhallen an der Nöthnitzer Straße untergebracht und freuen uns, dass unsere zwei Kinder heute mal etwas Schönes erleben“, erzählen sie.   Begleitet durch den Zoo wurden die Familien von den Ehrenamtlern des Verein Aufwind e.V. Der Kinder- und Jugendfonds Dresden ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Dresden zu fördern und etwas „mehr Licht und Farbe in ihr Leben“ zu bringen. Die Freiwilligen lesen unter anderem mit Kindern von Förderschulen, kaufen und überreichen Geburtstagsgeschenken an Bewohner von Wohngruppen im Stadtgebiet und veranstalten regelmäßig Benefizveranstaltungen.

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.