Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Verdi weitet Streik bei der Post aus: Dresden betroffen

Verdi weitet Streik bei der Post aus: Dresden betroffen

Im Tarifstreit bei der Deutschen Post hat die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch ihren Streik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ausgeweitet. Neben Briefzustellern sind erstmals auch Paketzusteller zum unbefristeten Ausstand aufgerufen, wie Verdi-Sprecher Andreas Wiedemann mitteilte.

Voriger Artikel
Dresdner Online-Plattform „Was hab‘ ich?“: Über 23.000 Mal Klarheit im Ärztekauderwelsch
Nächster Artikel
25 Jahre Kinderhilfe in Dresden
Quelle: dpa

Zudem seien die bestreikten Zustellbereiche ausgeweitet worden.

Wiedemann rechnet am Mittwoch mit etwa 1000 Streikenden. Bis zum Dienstagabend hatten bereits 700 Postmitarbeiter in den drei Bundesländern ihre Arbeit niedergelegt. Bestreikt werden auch die Briefverteilzentren in den Niederlassungsbereichen Dresden, Leipzig, Zwickau, Magdeburg, Halle und Erfurt.  Bei der Deutschen Post hatte am Montagnachmittag bundesweit ein unbefristeter Streik begonnen.

Verdi fordert für die Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Geld und eine von 38 auf 36,5 Stunden verkürzte Wochenarbeitszeit bei vollem Lohnausgleich. Zudem sollen neu gegründete regionale Gesellschaften tariflich unter das Dach der Post zurückkehren. Die Post lehnt das ab und verweist auf Wettbewerbsnachteile gegenüber der Konkurrenz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.