Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Unwetter-Bilanz der Dresdner Feuerwehr: 48 Einsätze, keine verletzten Personen

Unwetter-Bilanz der Dresdner Feuerwehr: 48 Einsätze, keine verletzten Personen

Trotzdem die Feuerwehr im Stadtgebiet Dresden am Donnerstagabend und der Nacht fast 50 mal ausrücken musste, wurden keine Personenschäden oder größeren Sachschäden gemeldet.

Das über Dresden ziehende Gewitter, das Sturmböen und Starkregen mit sich brachte, hatte ab 18.20 Uhr für reges Einsatzgeschehen gesorgt, teilte das Brand-und Katastrophenschutzamt mit.

Insgesamt 16 Mal mussten die Floriansjünger Wasser aus Kellern, Tiefgaragen und anderen Gebäudeteilen pumpen. Bei derselben Zahl an Einsätzen war das Wasser bereits wieder abgeflossen oder Anwohner wurden selbst tätig, so dass die Feuerwehr an der Einsatzstelle nicht eingreifen musste. Bäume und Äste auf Straßen mussten fünf mal beseitigt werden. Durch herunterfallende Zweige wurde ein Audi an der Ebereschenstraße in Dresden-Gorbitz leicht beschädigt.

Des Weiteren haben in der Nacht neun mal automatische Brandmeldeanlagen ausgelöst. Dies sei vermutlich dem Gewitter geschuldet, dass Überspannungen an der empfindlichen Elektronik auslöst, so die Mitteilung. Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr waren die Stadtteilwehren Kaitz, Gorbitz, Klotzsche, Hellerau, Weixdorf, Bühlau, Lockwitz und Ockerwitz im Einsatz.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.