Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
Unterricht wird nicht anerkannt - Kein Zeugnis für Seifhennersdorfer „Schulrebellen“

Unterricht wird nicht anerkannt - Kein Zeugnis für Seifhennersdorfer „Schulrebellen“

Die Seifhennersdorfer „Schulrebellen“ bekommen nach einem Jahr Protestunterricht kein staatliches Zeugnis. Unter bestimmten Bedingungen soll den 13 Kindern der nicht genehmigten fünften Klasse, die auf Initiative der Eltern unterrichtet werden, das Schuljahr aber anerkannt werden, sagte der Sprecher des Sächsischen Kultusministeriums, Dirk Reelfs, am Freitag.

Voriger Artikel
Kulturkraftwerk Mitte kommt
Nächster Artikel
Luxuswohnung auf Dresdner Hochhausdach: Sanierung beginnt im August
Quelle: dpa

Er bestätigte damit Medienberichte, wonach die Schüler kein Zeugnis mit dem Vermerk „Nicht versetzt“ bekommen, weil der Unterricht offiziell nicht anerkannt wird.

„Wir wollen nicht weiter provozieren.“Das Ministerium sicherte zu, dass die Kinder in die sechste Klasse aufgenommen werden - wenn sie nach den Sommerferien sofort in eine staatlich genehmigte Schule gehen. Für das zu Ende gehende Schuljahr war in Seifhennersdorf keine fünfte Klasse genehmigt worden, weil die Mindestzahl von 40 Schülern pro Klassenstufe nicht erreicht worden war. Die Eltern von 23 Kindern organisierten daraufhin selbst den Unterricht mit pensionierten und freiberuflichen Lehrern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.06.2017 - 17:06 Uhr

Die Thüringer folgen damit einer Empfehlung des DFB - Mangel an Polizeikräften aufgrund G20-Gipfel und eines rechten Konzertes

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.