Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Unternehmernetzwerkmesse "Dresdner Weitsicht" findet am 7. und 8. Oktober zum fünften Mal statt

Unternehmernetzwerkmesse "Dresdner Weitsicht" findet am 7. und 8. Oktober zum fünften Mal statt

Ohne Beziehungen läuft in der Geschäftswelt wenig. Kontakte knüpfen, Netzwerke aufbauen - für Unternehmer unerlässlich. Ausreichend Gelegenheit dazu erhalten Klein- und Mittelständler bei der branchenübergreifenden Veranstaltung "Dresdner Weitsicht".

Voriger Artikel
Stadt Dresden zahlt weniger Unterhaltsvorschuss - Trotz steigender Geburtenzahlen keine höheren Ausgaben
Nächster Artikel
DNN-Wirtschaftspreis: Bei Schneidermeister Thomas Küchler bekommt der Herr Anzüge nach Maß

Roland Hess lädt zum fünften Mal zur "Dresdner Weitsicht" ein. Die Netzwerkmesse findet zum zweiten Mal in Dynamo-Stadion statt.

Quelle: Anja Schneider

Am 7. und 8. Oktober findet die Unternehmernetzwerkmesse bereits zum fünften Mal statt. Ein kleines Jubiläum für Initiator und Veranstalter Roland Hess, für das er sich eine neue Herausforderung gesucht hat. In diesem Jahr spielt erstmals auch das Thema Gesundheit eine Rolle, was das Angebot um die bisherigen vier Bereiche "Macher - Unternehmer- und Netzwerkerplattform", avalia Gründerlounge, ErlebnisBusiness und Mobilität erweitert.

Dabei soll es vor allem um die Gesundheit von Angestellten gehen. Denn: "Gesunde Mitarbeiter sind gute Mitarbeiter", wie Hess sagt. "Gesundheit betrifft wirklich jeden. Auch immer mehr Chefs werden sich der Bedeutung dieses Themas in Bezug auf ihre Mitarbeiter bewusst", so der Initiator. Unter dem Stichwort "Betriebliche Gesundheitsvorsorge" gebe es in vielen Firmen noch Nachhol- und Diskussionsbedarf.

Treibende Kraft der Organisation des neuen Messebereichs ist Dr. Helga Uebel, Verlegerin des "TOP Gesundheitsforums". Mit ihren Kontakten in die medizinische und wissenschaftliche Branche sowie ihrem Fachwissen unterstützt die promovierte Psychologin den Ausbau des Gesundheitsbereiches. "Meine Intention ist es, innovative Forschungsprojekte wie etwa die Protonentherapie oder die Telemedizin bekannter zu machen", so Dr. Uebel.

Zudem stellen sich die Helios Weißeritztal-Kliniken mit dem bundesweiten Kliniknetzwerk für Qualitätsmedizin "Wir für Gesundheit" und die Effective Fitness GmbH vor. Dessen Geschäftsführer Axel Ulbricht beobachtet seit einigen Jahren einen Wandel in der Fitnessbranche: "Es geht weg von der Muckibude und hin zum Gesundheitsdienstleister." Gemeinsam mit der AOK Plus ist Ulbricht oft in Unternehmen unterwegs und schaut sich vor Ort an, wie es um die Gesundheit der Mitarbeiter bestellt ist, fertigt Gesundheits- und Arbeitsplatzanalysen und bietet verschiedene Kurse an. Präventionskurse oder eine arbeitsplatzbezogene Rückenschule machen oft schon den Unterschied aus, sagt er.

Aber nicht nur dem Thema Gesundheit widmet sich die Veranstaltung. Hess verspricht eine gute Mischung, die auch dadurch gewährleistet sein dürfte, dass sich maximal zwei Aussteller pro Branche präsentieren dürfen. Rund 100 werden es insgesamt sein, momentan liegen den Veranstaltern etwa 50 Anmeldungen vor. Veranstaltungsort ist zum zweiten Mal das Dynamo-Stadion. Für Hess, der zu Beginn mit der "Dresdner Weitsicht" noch im Flughafen beheimatet war, eine richtige Entscheidung. "Im Stadion wird die Messe wesentlich besser angenommen, was vor allem an der zentralen Lage, aber auch an der kleinereren und damit persönlicheren Atmosphäre liegt", sagt der Initiator. Zudem habe sich die Logistik enorm verbessert, etwa 50 Stunden spare man inzwischen für den Auf- und Abbau.

Die "Dresdner Weitsicht" beginnt am 7. Oktober zunächst mit einem exklusiven Programmteil, bei dem Aussteller ab 16 Uhr ihre zehn besten Kunden einladen können. Einen Tag später folgt dann von 10 bis 18.30 Uhr der öffentliche Messetag für alle interessierten Unternehmer, Netzwerker und Existenzgründer. Neben Vorträgen und der Prämierung des "Netzwerker des Jahres" können die Besucher auch an kostenlosen Stadionführungen teilnehmen. Der Eintritt wird in Form einer selbstgewählten Spende gezahlt, der Erlös kommt der Hope Kapstadt Stiftung zugute. Reservierungen werden per Mail an info@dresdner-weitsicht.de oder unter Ruf 327 74 99 entgegen genommen.

www.dresdner-weitsicht.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.08.2015

Christin Grödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.