Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Uniklinik Dresden: Neuer Direktor bringt neue Arbeitsplätze mit

Uniklinik Dresden: Neuer Direktor bringt neue Arbeitsplätze mit

Heute nimmt Professor Jürgen Weitz seine Arbeit als neuer Direktor der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus auf.

Voriger Artikel
4600 Kinder aus Dresden feiern Einschulung - neues Schuljahr startet
Nächster Artikel
Dresdner Unternehmen hapitcom unter Gründerpreisträgern - 30.000 Euro Preisgeld

Jürgen Weitz

Das teilte Klinik-Sprecher Holger Ostermeyer den DNN mit. Weitz wechselt vom Heidelberger Universitätsklinikum nach Dresden und löst Professor Hans-Detlev Saeger ab, der die Klinik in rund 20 Jahren aufgebaut hat.

Weitz ist insbesondere Experte für Operationen des Verdauungstraktes, wobei seine Schwerpunkte auf der Tumorchirurgie und schonenden Operationstechniken liegen, so Ostermeyer. Der Mediziner werde auch das breite Behandlungsangebot der Klinik und des Uniklinikums als Spezialist der Transplantationsmedizin ausbauen. Der Arzt und Wissenschaftler werde auch Forschungsprojekte mit nach Dresden bringen. Dadurch würden weitere neue Arbeitsplätze an der Medizinischen Fakultät entstehen.

"Professor Weitz beeindruckender Erfahrungsschatz in der Krebschirurgie hat den Ausschlag für seine Berufung gegeben", erklärte Professor Michael Albrecht, der Medizinische Vorstand des Uniklinikums. "Ich bin mir sicher, dass mit seiner Hilfe das schon heute exzellente Niveau der Krebstherapie weiter ausgebaut werden kann."

"Wir müssen so komplikationsarm wie möglich operieren und trotzdem den Tumor komplett entfernen", betonte Weitz, der unter anderem eine Zusatzausbildung am renommierten "Memorial Sloan-Ketterin Cancer Center" in New York absolvierte und zahlreiche Publikationen vorweisen kann. Mit minimalinvasiven Operationstechniken will er große Schnitte im Bauchbereich des Patienten vermeiden und so dazu betragen, dass sein Allgemeinbefinden nicht durch Schmerzen übermäßig beeinträchtigt wird. Weitz wird laut Ostermeyer sein Team weiter ausbauen - auch mit Kollegen, die ihm aus Heidelberg folgen werden. Verstärkt wird die Klinik in den kommenden Monaten auch durch zwei zusätzliche Professuren in den Bereichen Gefäß- und Thoraxchirurgie, kündigte Ostermeyer an.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.09.2012

Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.