Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Umzugsdebatte: Zweimal Fraunhofer unter einem Dach wird diskutiert

Umzugsdebatte: Zweimal Fraunhofer unter einem Dach wird diskutiert

Die Dresdner Fraunhofer-Forschungen an organischen Leuchtdioden, Solarzellen und Elektronik werden künftig unter dem Dach des "Fraunhofer-Instituts für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik" (FEP) weitergeführt.

Damit verliert das in Klotzsche angesiedelte "Comedd" seinen Status als selbstständige Einrichtung. Die Fraunhofer-Gesellschaft hatte dies beschlossen, weil die Organikelektronik bisher nicht so viele wirtschaftliche Anwendungen gefunden hat wie zunächst erwartet. Außerdem war das Comedd zuletzt führerlos, weil Institutschef Prof. Karl Leo nach Arabien gegangen ist.

Dennoch wollen die Fraunhofer-Forscher die Eingliederung des Comedds in das FEP nicht als Degradierung verstanden wissen. Vielmehr hofft FEP-Chef Prof. Volker Kirchhoff auf Synergien: "Das Comedd ist gegenüber dem bisherigen FEP-Fokus auf Technologien und Prozesse zusätzlich auf Bauelemente und Anwendungen ausgerichtet", betonte er. "Insbesondere auf dem Gebiet der Barrierefolien für flexible organische Bauelemente erwarte ich durch die Erfahrungen des COMEDD signifikante Fortschritte." Das Comedd war zunächst aus dem Dresdner Fraunhofer Photonikinstitut IPMS ausgegründet worden und hatte auch wegweisende technologische Ergebnisse erzielt. Unter anderem gelang es dem Dresdner Zentrum als eine der ersten Einrichtungen weltweit, Organische Leuchtdioden (OLEDs) wie auf einer Zeitungsdruckmaschine im Rolle-zu-Rolle-Verfahren herzustellen.

Zur Debatte steht auch ein Umzug des Comedd von Klotzsche auf den Dresdner Fraunhofer-Hauptcampus in Gruna. Da die erforderlichen EU-Fördermittel aber nicht sicher sind, bleibt dieser Umzugsplan vorerst in der Schwebe.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.07.2014

Heiko Weckbrodt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
22.07.2017 - 17:19 Uhr

Auch ohne viele Stammkräfte begannen die Hausherren stark. Doch letztlich reichte eine Zwei-Tore-Führung nicht zum Erfolg. Viele individuelle Fehler machten den Klassenunterschied deutlich.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.