Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Trockenheit: Wasserentnahme aus Dresdens Flüssen ist tabu

Trockenheit: Wasserentnahme aus Dresdens Flüssen ist tabu

Die Stadtverwaltung Dresden teilt mit, dass Eigentümer und Nutzer von Grundstücken an Flüssen ab sofort kein Wasser entnehmen dürfen. Die Wasserentnahme mittels Pumpe oder durch Stauvorrichtungen zur Bewässerung ist in der gegenwärtigen Situation nicht gestattet.

Eine Wasserentnahme würde zur Beeinträchtigung der Gewässer und Ufer sowie der dortigen Tier- und Pflanzenwelt führen und sei deshalb nach dem Sächsischen Wassergesetz unzulässig, so die Verwaltung. Ebenso unzulässig sind Veränderungen an der Böschung oder am Gewässerbett beziehungsweise Einbauten, die das Gewässer für die Wasserentnahme anstauen. Wer sich nicht an die Regelung hält, muss mit Geldbußen in einer Höhe von 50 bis 50 000 Euro rechnen. Das Dresdner Umweltamt beantwortet unter der Telefonnummer 48 86 241 oder der Mail-Adresse umwelt.recht1@dresden.de Fragen zur Thematik.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.08.2015

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.