Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Theater zum Totensonntag

Totensonntag Theater zum Totensonntag

Am Totensonntag pilgerten tausende Dresdner zu den Gräbern ihrer Angehörigen, um den Verstorbenen zu gedenken und die Gräber zu pflegen. Auf dem Heidefriedhof gab es trotzdem etwas zu lachen.

Wie hier am Heidefriedhof, pilgerten am Sonntag tausende zu den Gräbern ihrer Angehörigen.

Quelle: hauke heuer

Dresden. Zum Totensonntag pilgerten tausende Dresdner zu den Gräbern ihrer Angehörigen, um den Verstorbenen zu gedenken und die Gräber zu pflegen.

Dass es am Totensonntag durchaus auch fröhlich zugehen kann, zeigten Markward Herbert Fischer, Max Goelz und Robby Langer vom Literaturtheater Dresden am Sonntagvormittag im Feiersaal des Heidefriedhofs.

Die Schauspieler brachten mit viel Musik und Gesang das Stück „Die beste Beerdigung der Welt“, eine Adaption des gleichnamigen Kinderbuchs von Ulf Nilsson, auf die Bühne.

Ein kleiner Junge gründet mit seiner großen Schwester Ester und seinem kleinen Bruder Putte die „Beerdigungen AG“, um toten Tieren – sei es eine Maus, oder ein platter Igel – eine würdevolle Beerdigung zu ermöglichen.

Das Literaturtheater Dresden im Feiersaal des Heidefriedhofes

Das Literaturtheater Dresden im Feiersaal des Heidefriedhofes.

Quelle: Hauke Heuer

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.