Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Teilen macht Spaß: In der Johannstadt gibt es eine Veranstaltung der etwas anderen Art

Teilen macht Spaß: In der Johannstadt gibt es eine Veranstaltung der etwas anderen Art

In der JohannStadthalle soll am 25. Januar das Teilen im Vordergrund stehen. Dabei reiht sich die Veranstaltung in das Jahresmotto der Stadthalle "StadtTEILEN - Gemeinsam ist MEHR" ein.

Voriger Artikel
Mit Schnupfen in die Notaufnahme: Viele Patienten umgehen den Hausarzt
Nächster Artikel
Feng Shui-Beraterin Susanne Gorski spricht am Sonnabend auf dem 1. Unternehmerinnenkongress in Dresden

Bei der Veranstaltung soll das Thema "Teilen" in das Bewusstsein gerufen werden.

Quelle: PR

Neben Diskussionen, einem Dokumentarfilm, aber auch Lachyoga gibt es für die Besucher ebenso die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht ein großer Gratismarkt, bei dem Groß und Klein eingeladen sind, zu tauschen, zu verschenken oder zu teilen. "Es geht aber nicht nur um materielle Dinge", sagt Tilo Rother, Sprecher der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Johann-Stadthalle. "Es soll auch Wissen oder Zukunft geteilt werden." So könne die Oma im Gegenzug für das Nachtschränkchen dem Sohn der Nachbarn bei den Hausaufgaben helfen.

An mehreren Ständen wird ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Vorträgen, Diskussion und Aktionen zum Thema "Teilen" geboten. Die Besucher können aber auch selbst aktiv und kreativ werden. Unter anderem gibt es einen Fahrradcheck mit dem Radskeller Dresden, Spaßfotos mit dem Fotomarathon Dresden sowie die Möglichkeit für Groß und Klein, Beutel zu gestalten. "Der Gratismarkt soll wie eine Wissensbörse für die Besucher sein und Generationen verbinden", sagt Rother.

Die Veranstaltung greift mit dem Motto ein aktuelles Thema auf. "Das Teilen wird immer wichtiger und ist auch in der Gesellschaft angekommen", so Rother. Man müsse sich nicht immer alles selbst kaufen, manchmal reiche auch das Borgen vom Nachbarn. So soll das Bewusstsein gestärkt werden, sich wieder mehr gegenseitig zu helfen und miteinander zu reden.

Die Veranstalter suchen für die Veranstaltung noch gleichgesinnte Initiativen und Akteure, die sich gern beteiligen möchten. Eigene Ideen zum Thema sind erwünscht.

Der Eintritt ist frei, Kontakt: Tel. 50 19 31 81 oder E-Mail k.gohlkejohannstadthalle.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.01.2015

Juliane Just

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.