Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
TU Dresden richtet Anlaufstelle für Opfer von Fremdenhass ein

Rassismus in Dresden TU Dresden richtet Anlaufstelle für Opfer von Fremdenhass ein

Die Technische Universität Dresden will Anfeindungen ihrer ausländischen Studenten und Mitarbeiter nicht länger hinnehmen und richtet eine Anlaufstelle für Opfer von Fremdenhass ein. Diese solle für all jene da sein, „die sich in Dresden beleidigt, gedemütigt oder bedroht fühlen und Rat und Hilfe suchen“.

Voriger Artikel
„Das Ende der Stasi“
Nächster Artikel
„Menschenverachtung ist normal geworden“ - Rassismus in Dresden

Rektor Hans Müller-Steinhagen

Quelle: Dietrich Flechtner (Archiv)

Dresden. Die Technische Universität Dresden will Anfeindungen ihrer ausländischen Studenten und Mitarbeiter nicht länger hinnehmen und richtet eine Anlaufstelle für Opfer von Fremdenhass ein. Diese solle für all jene da sein, „die sich in Dresden beleidigt, gedemütigt oder bedroht fühlen und Rat und Hilfe suchen“, sagte Rektor Hans Müller-Steinhagen der Deutschen Presse-Agentur. „Unser Ziel ist es, die Willkommenskultur an der TU Dresden zur besten aller Universitäten deutschlandweit zu entwickeln.“

Müller-Steinhagen hatte unlängst betroffene Studenten zu einer Veranstaltung mit Politikern in den Landtag eingeladen. Dabei konnten sie von ihren Erfahrungen mit Alltagsrassismus in der sächsischen Landeshauptstadt berichten. „Ich bin selten so traurig und nachdenklich aus einem Gespräch gegangen“, sagte der Rektor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.