Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
TU Dresden kann 150 Deutschlandstipendien vergeben

TU Dresden kann 150 Deutschlandstipendien vergeben

Die Technische Universität (TU) Dresden darf zum beginnenden Wintersemester 150 sogenannte „Deutschlandstipendien" für leistungsstarke Studierende vergeben. Bei den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gestarteten Projekt erhalten die ausgewählten Studenten jeweils für ein Jahr einkommensunabhängig 300 Euro monatlich, die je zur Hälfte vom Bund und privaten Förderern bezahlt werden.

Voriger Artikel
Neue Großleitstelle der Feuerwehr in Übigau: Ministerium nennt keine Termine mehr für Inbetriebnahme
Nächster Artikel
TU Dresden startet Ringvorlesung zum Thema Rechtsextremismus

Die Technische Universität (TU) Dresden darf zum beginnenden Wintersemester 150 sogenannte „Deutschlandstipendien" für leistungsstarke Studierende vergeben. Bundesweit werden nur in Frankfurt mehr Stipendien bereitgestellt.

Quelle: dpa

Für die Beschaffung der privaten Fördermittel sind die Hochschulen zuständig. Der TU gelang es, Gelder für 150 Stipendien einzuwerben. Damit liegt sie nach Eigenangaben an Nummer zwei in Deutschland. Nur die Goethe-Universität Frankfurt am Main vergebe mehr solcher Stipendien. In der sächsischen Landeshauptstadt sei die große Zahl vor allem mit Hilfe der Gesellschaft von Freunden und Förderern der TU Dresden zustande gekommen. Diese finanziere insgesamt 74 der Stipendien. Daneben beteiligen sich elf Unternehmen an der weiteren Finanzierung.

Um ein Stipendium bewerben konnten sich von Juli bis August Studierende aller Fachrichtungen. „Es sind insgesamt 1269 Anträge bei uns eingegangen", sagt TU-Sprecherin Kim-Astrid Magister . Die einzelnen Fakultäten treffen nun innerhalb der nächsten zwei Wochen ihre Auswahl. Wie viele Stipendien jede Fakultät vergeben darf, richtet sich nach der Anzahl ihrer Studenten. Der Bereich Maschinenwesen ist der größte und erhält damit die meisten Förderungen.

Sachsenweit folgt an zweiter Stelle hinter der TU die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW). Sie vergibt nach einer Auflistung des Bundesministeriums 24 Stipendien, An dritter Stelle stehen die Bergakademie Freiberg und die Westsächsische Hochschule Zwickau mit je 23 Deutschlandstipendien.  

 

 

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.