Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
TU Dresden in den Top 30 für ausländische Forscher

TU Dresden in den Top 30 für ausländische Forscher

Als einzige Hochschule in Sachsen hat es die Technische Universität Dresden mit der Zahl ihrer ausländischen Gastwissenschaftler in die Top 30 geschafft.

Voriger Artikel
TU Dresden in den Top 30 für ausländische Forscher
Nächster Artikel
Dresdner Ingenieur bekommt Zuse-Medaille des Baugewerbes
Quelle: dpa

Das geht aus einem Hochschulranking der Alexander-von-Humboldt-Stiftung hervor, das am Montag vorgestellt wurde. Demnach belegt die TU Dresden den 30. Platz der bei ausländischen Forschern beliebtesten Universitäten. Sachsen liegt damit eher im Mittelfeld.

Insgesamt wurden 79 Universitäten in dem Ranking gelistet. Den ersten Platz belegt mit Abstand die Freie Universität Berlin, die den höchsten Anteil ausländischer Wissenschaftler gemessen an der Gesamtzahl ihrer Professoren auszuweisen hat. Auf Platz zwei kommt die Humboldt-Universität Berlin gefolgt von der Uni München und der Universität Bonn. Gegenüber dem letzten, 2012 veröffentlichten Humboldt-Ranking holen die Hochschulen kleinerer Städte aber auf. Ausgewertet wurde die Zahl der Gastaufenthalte internationaler Spitzen- und Nachwuchswissenschaftler, die in den vergangenen fünf Jahren als Stipendiaten oder Preisträger der Stiftung in Deutschland forschten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
20.11.2017 - 22:29 Uhr

Dynamo Dresden hat das so wichtige Zweitliga-Kellerduell gegen den 1. FC Kaiserslautern verloren. Vor 27 244 Zuschauern im DDV-Stadion führten die Spieler von Trainer Uwe Neuhaus zwar bis zur 85. Minute mit 1:0, doch in der Schlussphase kassierten die Dresdner noch zwei Gegentore. Nach der bitteren 1:2-Pleite bleiben die Schwarz-Gelben in der Abstiegszone kleben.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.