Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Supermarkt am Albertplatz: Innenausbau beginnt, Eröffnungstermin steht noch aus

Supermarkt am Albertplatz: Innenausbau beginnt, Eröffnungstermin steht noch aus

Im Neubau des Simmel Einkaufszentrums am Albertplatz hat der Innenausbau begonnen. "Wir sind mit den Fliesenarbeiten im Markt durch", erklärte gestern Edeka-Regionalleiter Toni Kunze.

Voriger Artikel
Ein Tag als... DNN-Redakteurin verbringt einen Tag als Tierpfleger im Dresdner Zoo
Nächster Artikel
Dresdner Altmarkt wird zur großen Spielfläche

Die Frischetheke für den Simmel-Markt am Albertplatz hat schon klare Konturen angenommen.

Quelle: Dietrich Flechtner

Monteure sind dabei, Kühltruhen und -regale aufzustellen, die Frischetheke ist schon deutlich zu erkennen. "Bei den Bauarbeiten gilt unser Hauptaugenmerk jetzt dem Hochhaus, dem Außengelände und den rückwärtigen Bereichen des Gebäudes", so Kunze.

Laut Sven Schirmer, Sprecher des Bauherrn Peter Simmel, steht der genaue Eröffnungstermin für den Markt noch nicht fest. "Das werden wir erst in den nächsten zwei Wochen mit Sicherheit wissen." Ziel sei eine Eröffnung Mitte bis Ende Juli, aber auch ein Termin im August könne noch nicht ausgeschlossen werden. "Auf dem Bau gibt es viele Unwägbarkeiten."

Bisher, so Schirmer, seien alle Arbeiten termingerecht abgeschlossen worden. Zur Eröffnung des Einkaufszentrums soll auch die Fassade des ehemaligen DVB-Hochhauses saniert sein. "Wir haben das Gebäude bis zum neunten Stockwerk statisch ertüchtigt und bauen gerade die Fenster ein", erklärt Schirmer den Stand der Arbeiten.

Der Innenausbau im Hochhaus werde nach den Wünschen der künftigen Mieter erfolgen. Man führe Gespräche mit mehreren Interessenten für die Obergeschosse, die Flächen im Erdgeschoss seien bereits vermietet, so der Sprecher. Bestimmte Nutzungen seien wegen der geringen Deckentraglast nicht möglich. Eine Zahnarztpraxis etwa könne nicht ins Hochhaus einziehen, bedauert Schirmer. "Die historische Bausubstanz sollte erhalten werden. Deshalb entsteht in den oberen Etagen Bürofläche."

Der Edeka-Konzessionär Peter Simmel investiert in den Neubau und die Sanierung des Hochhauses rund 30 Millionen Euro.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.05.2015

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.