Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sturmböen in Dresden: Feuerwehr rückt wegen Ästen und umgefallenen Werbetafeln aus

Sturmböen in Dresden: Feuerwehr rückt wegen Ästen und umgefallenen Werbetafeln aus

Am Donnerstag und in der Nacht mussten sich die Kameraden der Dresdner Feuerwehr mehrmals auf den Weg machen, weil Sturmböen Bäume und Werbetafeln umgeweht hatten.

Voriger Artikel
Bayer schluckt Dresdner Factoring AG
Nächster Artikel
Hochwasser-Alarmstufe zwei an der Elbe erwartet – Dresden ruft Stufe eins aus

Am Donnerstag und der Nacht mussten sich die Kameraden der Dresdner Feuerwehr mehrmals auf den Weg machen.

Quelle: Catrin Steinbach

Wie die Feuerwehr meldet, handelte es sich jedoch zumeist um kleinere Einsätze, die schnell abgearbeitet werden konnten. Verletzt wurde niemand.

So war gegen 7.45 Uhr am Donnerstagmorgen eine Buche auf ein Eingangsgebäude an der Zufahrt zum Lingnerschloss gefallen und hatte das Dach beschädigt. Auch eine Gaslaterne wurde zerstört. Über eine Drehleiter räumte die Feuerwehr die Baumteile beiseite. In Dresden Plauen drohten am Vormittag Äste auf der Westendstraße und der Bernhardstraße auf den Fußweg zu fallen. Die Feuerwehrmänner beseitigten die Gefahr.

Am Donnerstagabend gegen 21 Uhr hatte der Wind die Abdeckung eines Oberlichtes von einem Wohnhaus an der Martin-Luther-Straße auf die Fahrbahn geweht. Die Straße wurde von der Feuerwehr beräumt. Auf der Gönnsdorfer Straße in Cunnersdorf fiel kurze Zeit später ein Ast auf die Oberleitung der Straßenbeleuchtung und schließlich auf die Fahrbahn. Auch hier wurde die Straße beräumt. Die Arbeiten an der Leitung übernahmen Mitarbeiter des zuständigen Energieversorgers.

In Tolkewitz wiederum stürzte gegen 21.30 Uhr ein Ast auf einen Fußweg und musste beseitigt werden. Etwa zur selben Zeit wehte eine Böe eine Werbetafel an der Stauffenbergallee, Ecke Hammerweg, auf die Straße. Gegen 22.30 Uhr fiel auch auf der Großenhainer Straße eine beleuchtete Werbetafel einer Baustelle auf die Straße. Beide Werbemittel wurden von den Feuerwehrmännern sicher abgelegt.

dpae567b10f521359644410.jpg

Feuerwehrleute räumen Teile einer auf die Straße gewehten Scheune beiseite. Die stürmische Nacht hat in Norddeutschland für einen Dauereinsatz der Feuerwehr gesorgt. Foto: Daniel Bockwoldt

Zur Bildergalerie

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.