Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stürmische Einsätze für Dresdens Feuerwehr – abstürzende Werbung, lose Äste

Stürmische Einsätze für Dresdens Feuerwehr – abstürzende Werbung, lose Äste

Sturmtief Andrea, das am Donnerstag auch in Dresden stürmischen Wind und Regen mit sich brachte, hat der Feuerwehr der Stadt einige Einsätze beschert. Wie das Brand- und Katastrophenschutzamt am Freitag mitteilte, waren die Feuerwehrmänner sechs Mal aufgrund der Witterungsverhältnisse im Einsatz.

Voriger Artikel
Wunderkammer Wissenschaft kommt nach Dresden
Nächster Artikel
Kneipe Queens in der Dresdner Neustadt wird gleich gegenüber neueröffnet

"Sturmtief" Andrea tobt sich weiter über Deutschland aus.

Quelle: Emily Wabitsch

Gegen 10.15 Uhr am Vormittag löste sich am Kaufpark Nickern ein Teil einer Werbung eines Baumarktes und stürzte auf ein Dach.

Weil Gefahr für Personen und Fahrzeuge auf dem Parkdeck des Einkaufszentrums bestand, holten die Männer das abgestürzte Teil mit einer Drehleiter herunter.. Eine dreiviertel Stunde später knickte ein etwa 15 Meter hohe Baum an der Forststraße in Dresden-Weißig ein und lehnte sich an ein Carport. Da hier jedoch keine unmittelbare Gefahr bestand, trafen die Männer nur Absperrmaßnahmen. Zur Beseitigung des Gehölzes wurde eine Firma beauftragt.

Gegen 11.30 Uhr war es wiederum eine Werbemaßnahme, die den Einsatz der Feuerwehr benötigte. Eine zwischen zwei Bäumen auf der Dohnaer Straße gespannte Pizzeria-Werbung drohte, vom Winde verweht zu werden und wurde entfernt. Über den Mittag blieb es nach Angaben der Feuerwehr in Sachen Wetterschäden ruhig. Gegen 16 Uhr stürzte dann ein Elektroverteilerkasten an der Hechtstraße auf dem Gehweg aufgrund des Windes um. Der Kasten wurde wieder aufgestellt, gesichert und der zuständige Energieversorger verständigt.

Auch am Abend waren zwei Wettereinsätze zu absolvieren. Gegen 20.30 Uhr hatte sich auf dem Granitzer Weg in Klotzsche ein Ast gelöst und war auf die Straße gefallen. Weitere lose Zweige hingen im Baum. Feuerwehrmänner beräumten die Fahrbahn und entfernten die Äste im Baum mit einer Drehleiter. Gegen 21.45 Uhr hatte sich wiederum auf der Dohnaer Straße ein Vorwegweiser verdreht und hing etwa vier Meter über der Fahrbahn. Wie die Feuerwehr mitteilte, war das Schild vermutlich durch einen Lkw bereits beschädigt worden. Die Männer lösten das Teil mithilfe eines Krans und einer Drehleiter. Während der Arbeiten kam es zu Behinderungen des stadtauswärtigen Verkehrs.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.