Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Streiks im mitteldeutschen Einzelhandel - auch Dresden ist betroffen

Streiks im mitteldeutschen Einzelhandel - auch Dresden ist betroffen

Dutzende Beschäftigte des Einzelhandels in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben am Donnerstagmorgen ihre Arbeit niedergelegt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi waren in den drei Ländern die Beschäftigten von verschienen Warenhäusern, Discountern, Baumärkten, Mode- und Möbelhäusern zum Ausstand aufgerufen.

Voriger Artikel
Falsche Medienberichte über Rüstungsforschung an der TU-Dresden
Nächster Artikel
Weniger Arbeitslose in Dresden, aber auch weniger Stellenangebote

Beschäftigte im Einzelhandel streiken in Mitteldeutschland. (Symbolfoto)

Quelle: Franziska Kraufmann

Am Vormittag sollte es mehrere Kundgebungen unter anderem in Erfurt, Gera, Dresden und Osterfeld (Burgenlandkreis) geben. Die Gewerkschaft rechnet mit Hunderten Teilnehmern. Zudem will Verdi bei einer Pressekonferenz in Erfurt über Streiks während des Weihnachtsgeschäfts informieren.Die Gewerkschaft fordert rückwirkend zum 1. Juni 2013 eine Erhöhung der Gehälter und Löhne um einen Euro pro Stunde. Außerdem soll die Vergütung für Auszubildende im Einzel- und Versandhandel der Region um 90 Euro pro Monat steigen. Zudem fordert die Gewerkschaft, den gekündigten Manteltarifvertrag wieder in Kraft zu setzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.