Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Steuersoftare für Autos: Tracetronic Dresden investiert vier Millionen

Steuersoftare für Autos: Tracetronic Dresden investiert vier Millionen

Tracetronic, Dresdner Entwickler automobiler Steuersoftware sowie Anbieter von Funktions- und Systemtests für die Automobilbranche, bezieht am Freitag im Gewerbegebiet Coschütz/Gittersee neu errichtete Firmenräume.

Das Unternehmen hat rund vier Millionen Euro in den Neubau investiert, erklärte gestern eine Sprecherin auf DNN-Anfrage.

2004 als Spin-Off der TU Dresden mit vier Mitarbeitern ausgegründet, hat Tracetronic inzwischen 75 Beschäftigte. Die Teams aus Ingenieuren, Informatikern und Mathematikern bieten zusätzlich 25 Studenten die Chance, ihr theoretisches Wissen in der Praxis zu testen.

Das Unternehmen arbeitet vor allem für die internationale Automobil- und Zulieferindustrie und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von sechs Millionen Euro. In diesem Jahr würden acht Millionen Euro angepeilt, hieß es.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.09.2013

bast

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
22.08.2017 - 14:50 Uhr

Der aktuelle Mannschaftsausflug führte die Zweitliga-Mannschaft von Dynamo Dresden in die Gläserne Manufaktur.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.