Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Städteranking: Dresden ist nur Durchschnitt

Städteranking: Dresden ist nur Durchschnitt

Beim Städteranking der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hat Dresden nur durchschnittlich abgeschnitten. So landet die sächsische Landeshauptstadt beim aktuellen Wirtschaftsniveau auf Rang 26 von 50, bei der Entwicklung in den vergangenen Jahren, dem „Dynamikranking" steht Dresden auf Platz 19. Spitzenreiter bei der jüngsten Entwicklung ist Kassel vor Leipzig und Erfurt.

Voriger Artikel
Russische Touristen erobern Dresden – Händler werben mit Spezialaktionen
Nächster Artikel
PflegeNetz Dresden – Stadt und Kassen vereinbaren mehr Unterstützung für Pflegebedürftige
Quelle: PRDresdnerDebatte

Beim Ist-Zustand rangiert München an der Spitze, gefolgt von Stuttgart und Münster.

Als Dresdner Stärken wurde unter anderem die geringe Arbeitslosenzahlen, der hohe Anteil gut qualifizierter Arbeitnehmer, der hohe Anteil junger Menschen an der Bevölkerung oder der Einwohner-Zuwachs genannt. Negativ fallen unter anderem die geringe Steuerkraft und das im Vergleich niedrige Einkommen der Dresdner ins Gewicht. Bei beiden Faktoren rangiert die Stadt unter den schwächsten zehn untersuchten Kommunen. Zudem stieg das Einkommen in der Stadt vergleichsweise langsam, die Zahl der gemeldeten Straftaten pro Einwohner sank in Dresden langsamer als in den meisten Großstädten. Wissenschaftler hatten für die 50 größten Städte von Einkommen bis Kriminalität gut 90 sozio-ökonomische Faktoren ausgewertet. Berlin kommt bei der Wirtschaftslage zwar nicht über Platz 47 hinaus, die Bundeshauptstadt habe jedoch überdurchschnittlich zugelegt und erreicht bei der jüngsten Entwicklung den neunten Rang. In allen untersuchten Städten sank demzufolge von 2005 bis 2010 die Arbeitslosigkeit, durchschnittlich um 4,5 Prozentpunkte.

Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft bekommt ihr Geld nach eigenen Angaben von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektroindustrie. Als ihr Ziel nennt sie die konsequente wettbewerbliche Ausrichtung der Wirtschafts- und Sozialordnung.

Stephan Lohse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.