Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Stadtzentrum Dresden: Ins Café Prag zieht ein Casino

Noch mal Neustart in Traditionshaus Stadtzentrum Dresden: Ins Café Prag zieht ein Casino

Ins Café Prag zieht ein Casino ein. Die Eröffnung ist für August/September geplant. Bereits im Frühjahr öffnet dort zudem ein italienisches Restaurant. Die Neuvermietung des denkmalgeschützten Saales beginnt im dritten Quartal.

Seestraße 10, Dresden 51.04828 13.73652
Google Map of 51.04828,13.73652
Seestraße 10, Dresden Mehr Infos
Nächster Artikel
Erfolgreichster Blitzer steht auf der Dresdner Waldschlößchenbrücke

Außenwerbung des Café Prag.
 

Quelle: Archiv DNN

Dresden.  Ins Café Prag zieht ein Casino ein. Das bestätigte auf Anfrage Ralf Beunink, Sprecher der Patrizia Immobilien AG mit Sitz in Augsburg. Ein Fonds der AG hatte das Altmarktkarree mit 320 Wohnungen, 40 Gewerbeeinheiten – einschließlich dem Café Prag – zwar vergangenes Jahr an eine Tochter der Quantum Immobilien AG verkauft. „Der Eigentümerwechsel hat noch nicht stattgefunden“, hieß es aber von dort. Deshalb bewirtschafte die Patrizia die Gastronomie weiter.

Schon seit Wochen laufen Um- und Ausbauarbeiten im Erdgeschoss des Café Prag. Denn dort zieht das italienische Restaurant „Aposto“ ein (DNN berichteten). Die Eröffnung ist laut Ralf Beunink im April. „Das erste und zweite Obergeschoss des Erweiterungsbaus Café Prag wurde zwischenzeitlich an die Sächsischen Spielbanken vermietet“, gab er weiter Auskunft. Auch dort würden die Um- und Ausbauarbeiten „auf Hochtouren“ laufen. Die Casino-Eröffnung sei für August/September geplant. Mit dem klassischen, denkmalgeschützten Teil – also dem Saal und der Empore, wo viele kleine Küchen eingebaut worden waren – will Patrizia nach eigener Aussage im dritten Quartal in die Neuvermietung gehen.

Was im Café Prag passiert, wird von vielen Dresdnern mit Interesse verfolgt. Denn der Name des Hauses hat bei den älteren Einwohnern der Stadt einen guten Klang. Denn dort befand sich mehrere Jahrzehnte ein beliebtes Varietétheater. Nach einer wechselvollen Geschichte nach der politischen Wende hatte die Patrizia versucht, dem Haus mit einem neuen Konzept wieder Leben einzuhauchen. Es erfolgte 2012/2013 der Umbau zu einer Markthalle.

Doch das Konzept, mit kulinarischen Imbiss-Angeboten aus verschiedenen Ländern der Erde Kunden ins Haus zu locken, war nicht so schnell erfolgreich wie gedacht Ein neues Konzept musste her, allen Mietern wurde im Sommer vergangenen Jahres gekündigt. Viele der Gastronomen waren empört, war doch das Geschäft für sie nach langer Durststrecke gerade so langsam ins Rollen gekommen. Es wurde mit Klagen gedroht. „Mit Blick auf die Kündigung/Räumung haben wir uns mit allen Mietern einigen können. Ende Dezember hat der letzte Standbetreiber die Flächen geräumt, es laufen somit diesbezüglich keine Klagen gegen uns“, so Beunink von Patrizia.

Von Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
20.10.2017 - 21:21 Uhr

Nach drei Spielen ohne Niederlage mussten die Himmelblauen mal wieder eine Pleite einstecken.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.