Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stadtverwaltung Dresden sucht Bewerber für die Privatisierung der Wochenmärkte

Stadtverwaltung Dresden sucht Bewerber für die Privatisierung der Wochenmärkte

Die Stadt sucht Bewerber für die privaten Wochenmärkte in Dresden. Potenzielle Betreiber haben noch zehn Tage Zeit, um sich für eine Konzession zu bewerben. Das teilte das Amt für Wirtschaftsförderung mit.

Voriger Artikel
Zentrum für Neuro-Coaching in Dresden eröffnet
Nächster Artikel
Messe "Semicon" in Dresden startet - Halbleiterbranche optimistisch

Die Stadt sucht Bewerber für die privaten Wochenmärkte in Dresden. Dazu gehört auch der Lingnermarkt (Archivbild).

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden möchte die Märkte privatisieren, um das Angebot und den Service für Händler und Verbraucher zu verbessern. Allerdings ist unklar, ob sich überhaupt genügend Betreiber für die Märkte finden lassen. Die Zahl der bisher eingegangenen Bewerbungen wollte das Amt für Wirtschaftsförderung nämlich nicht nennen.

„Nach unseren Erfahrungen kommen die meisten Bewerbungen erst zum Ende der Bewerbungsfrist", konstatierte Ferdinand Ruchay, Abteilungsleiter für Unternehmens- und beschäftigungsorientierte Dienstleistungen im Amt für Wirtschaftsförderung. Bis Ende des Jahres soll klar sein, wer ab 2012 die privaten Wochenmärkte in Dresden betreibt.

Die Konzessionen werden für drei Jahre mit einer Option auf Verlängerung auf fünf Jahre vergeben. Auch zur Höhe der anfallenden Gebühren hielt sich die Stadt bedeckt. Dies sei Verhandlungssache. Fest stehe aber, dass die Aufwendungen der Verwaltung mit den Konzessionsgebühren gedeckt werden müssen. Laut der überregionalen Ausschreibung tragen die Betreiber allein das wirtschaftliche Risiko der Märkte und können gegenüber der Stadt auch keine Schadensersatzansprüche geltend machen. Eine Konzession für den Altmarkt wurde nicht mit ausgeschrieben.

„Wir werden sehen, welche Synergien sich mit dem neuen Konzept ergeben", sagte Ruchay. Konzepte können bis zum 20. Oktober für die Märkte auf dem Alaunplatz, dem Schillerplatz, dem Münchner Platz und dem Jakob-Winter-Platz sowie für die Märkte in der Königstraße, der Reißiger Straße, der Kopernikusstraße und der Stralsunder Straße vorgelegt werden. Gesucht werden auch Betreiber für den Lingnermarkt und den Markt in Hellerau.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.10.2011.

Katrin Tominski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.