Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stadtverwaltung Dresden beseitigt jedes Jahr etwa 2000 Tonnen Laub

Rechen, blasen, kehren Stadtverwaltung Dresden beseitigt jedes Jahr etwa 2000 Tonnen Laub

Bunte Blätter sind eine schöne, aber auch die anstrengende Seite im Herbst. Allein die Menge des Laubs, das die Stadtverwaltung von den Straßen, Wegen und Plätzen entfernen lässt, beträgt jedes Jahr etwa 1200 Tonnen. Dazu kommen ca. 800 Tonnen Laub von öffentlichen Park- und Grünanlagen.

Ein Mitarbeiter der Dresdner Stadtreinigung bläst auf der Hauptstraße Laub zusammen.
 

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden.  „Ihr Blätter wollt ihr tanzen?“, so rief im Herbst der Wind. „Ja, ja wir wollen tanzen, ja, ja wir wollen tanzen, komm hol uns nur geschwind.“ – Das ist die erste Strophe eines bekannten Kinderliedes, das gegenwärtig bestimmt dem einen oder anderen in den Sinn kommt, wenn er draußen unterwegs ist. Bunte Blätter sind eine schöne, aber auch die anstrengende Seite dieser Jahreszeit.

 Davon können Grundstücksbesitzer, Hausmeisterdienste, Gärtner und natürlich die Stadtreinigung auch ein Lied singen. Allein die Menge des Laubs, das die Stadtverwaltung Dresden von Straßen, Wegen und Plätzen entfernen lässt, beträgt jedes Jahr etwa 1200 Tonnen. „Dazu kommen ca. 800 Tonnen Laub von öffentlichen Park- und Grünanlagen“, macht die Volkmar Lautenbach aus dem städtischen Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft den Umfang der Aufgabe deutlich. Allerdings erfasst die Stadt statistisch nur das Laub, das auf städtischen Flächen anfällt. Der Große Garten beispielsweise gehört nicht dazu, denn er gehört dem Land.

Seit 1989 ist die Zahl der Straßenbäume in Dresden stetig gestiegen. „In den zurückliegenden drei Jahren sieht die Entwicklung wie folgt aus: 2013 gab es 52 095 Bäume, 2014 waren es 52 611 Bäume und 2015 bereits 53 201 Bäume“, listet die Stadt auf Anfrage der DNN auf. Ob dadurch auch die Menge der zu entfernenden Blätter in den vergangenen Jahren merklich gestiegen ist, dazu gab es keine Angaben. Wahrscheinlich nicht. Denn es wurden auch alte, große Bäume gefällt. Und bis junge Bäume so viel Blattwerk haben wie alte – das dauert.

Bei Anliegerpflichten nachlässig sein kann böse Folgen haben

 Die Stadtverwaltung entfernt das Laub der Straßenbäume von rund 40 Prozent der Straßen und zehn Prozent der Gehwege im Rahmen der öffentlichen Straßenreinigung sowohl mit Kehrmaschinen als auch per manueller Reinigung. Die Blätter der Bäume in Grünanlagen, Parks und Spielplätzen kehren bzw. blasen der Regiebetrieb und beauftragte Firmen zusammen und transportieren sie ab.

 Für die Beseitigung des Straßenbaumlaubes von den restlichen Flächen sind jeweils die Grundstückseigentümer verantwortlich. „Sie müssen die an ihren Grundstücken angrenzenden Straßen, Wege und Plätze sowie alle dazugehörenden Flächen reinigen, wenn diese nicht oder nur teilweise an die öffentliche Reinigung angeschlossen sind“, so die Stadt. Da nachlässig zu sein kann böse Folgen haben. Denn rutscht ein Passant zum Beispiel auf nassem Laub aus, haftet der Grundstückseigentümer.

Die Kosten für die Laubbeseitigung im Rahmen der öffentlichen Straßenreinigung liegen bei etwa 172 900 Euro. Hinzu kommen Kosten für die Laubbeseitigung und -entsorgung von öffentlichen Grünanlagen und auf Spielplätzen. „Eine separate Ausweisung dieser Kosten ist nicht möglich. Durch die Teilung der Pflege in Eigenpflege mit städtischem Personal und die Vergabe an externe Anbieter kann ein Gesamtbudget hier nicht angegeben werden“, heißt es aus dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft.

Der überwiegende Teil des Laubes, das auf Straßen, Grünanlagen und Spielplätzen anfällt, wird auf dem Kompostplatz des Regiebetriebes mit anderen Abfällen wie Rasenschnitt kompostiert. „Bei externen Auftragnehmern ist die fachgerechte Entsorgung (Eigenkompostierung oder Abgabe an Kompostierungsanlagen) Bestandteil des Auftrages.“

Das Straßenbaumlaub, das Dresdner vor ihrem Grundstück zusammenkehren, können sie bis zum 20. Dezember 2016 gebührenfrei bei den im Auftrag der Stadtverwaltung betriebenen acht Wertstoffhöfen und sieben Grünabfallannahmestellen abgeben. Doch wie wird bei der Annahme festgestellt, ob es sich tatsächlich um das Laub von Straßenbäumen handelt und nicht von Bäumen, die auf Privatgrundstücken stehen? „Hier setzen wir großes Vertrauen in Dresdnerinnen und Dresdner, die gebührenfreie Laubabgabe nicht zu missbrauchen“, entgegnet Volkmar Lautenbach von der Stadt.

Gehölzschnitt und Grünabfälle dürfen in Dresden nicht verbrannt werden

Am besten ist es ohnehin, Laub, das auf dem eigenen Grundstück anfällt, mit anderen Gartenabfällen und dafür geeigneten Küchenabfällen zu mischen und zu kompostieren. Wenn das richtig gemacht wird, kann von einer Geruchsbelästigung keine Rede sein. Und man produziert fruchtbaren Kompost, mit denen man den Boden im eigenen Garten verbessern kann. Kleinere Mengen Laub können auch in die Biotonne. Ansonsten nehmen die Wertstoffhöfe bzw. Grünabfallannahmestellen diese Abfälle gegen eine kleine Gebühr entgegen. „Grundsätzlich verboten ist in Dresden jedoch das Verbrennen von Gehölzschnitt und Grünabfällen sowie das illegale Ablagern im öffentlichen Raum“, warnt die Stadt vor Konsequenzen.

Haus- und Kleingartenbesitzer können das bei ihnen anfallende Laub, das nicht von Straßenbäumen stammt, gegen eine Gebühr bei den städtischen Sammelstellen abgeben. „Pro 0,2 Kubikmeter sind 0,50 Euro und bei mehr als einem Kubikmeter 2,75 Euro pro angefangenem Kubikmeter zu zahlen. Von der Miniermotte befallenes Rosskastanienlaub wird gebührenfrei angenommen“, so die Stadt.

Alle Adressen und Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe und Grünabfallannahmestellen stehen im Abfallratgeber, im Internet unter www.dresden.de/abfall und gibt das Abfall-Info-Telefon 4 88 96 33 bekannt. Eine Übersicht der zur öffentlichen Straßenreinigung gehörenden Flächen und weitere Informationen zu den Anliegerpflichten bei der Straßenreinigung stehen unter www.dresden.de/strassenreinigung.

Hier werden Laub und Grünschnitt angenommen

 
Cossebaude , Talstraße (Steinbruch), 01462 Dresden, Tel.: 488 7931; Öffnungszeiten: April bis November jeden 2. und 4. Sonnabend im Monat von 8-11 Uhr
 
Gompitz , Altnossener Str. 46 a, 01156 Dresden, Tel.: 4139232; Öffnungszeiten: ganzjährig freitags 13-14 Uhr sowie zusätzlich von April bis Oktober montags 16-18 Uhr
 
Langebrück , Lessingstr. 11 a (Bauhof), 01465 Langebrück, Tel.: 488 7945; Öffnungszeiten: April bis November jeden 2. Sonnabend im Monat 10-12 Uhr
 
Mobschatz , Zum Schwarm (Brabschütz), 01156 Dresden, Tel.: 5006220; Öffnungszeiten: wöchentlich mittwochs 15.30-18 Uhr sowie jeden 1. Sonnabend im Monat 9-11 Uhr
 
Schönfeld-Weißig , Cunnersdorf, Alter Bahndamm, 01328 Dresden: Öffnungszeiten: März bis Oktober Sa. 8.30-11 Uhr; Mo. 16-18 Uhr und Mi. 15.30-18 Uhr; November Sa. 8.30-11 Uhr; Mo. 14-16 Uhr und Mi. 13.30-16 Uhr; Dezember bis Februar Sa von 10-12 Uhr (nur Annahme Sperrmüll)
 
Weixdorf , Pastor-Roller-Str. 16 b, 01108 Dresden, Tel.: 488 7945; Öffnungszeiten: April bis Oktober jeden 2. und 4. Sonnabend im Monat 10-12 Uhr; jeden Mittwoch 13-15 Uhr
 
Löwe Recycling , Österreicher Str. 87, 01279 Dresden, Tel.: 2571033: Öffnungszeiten Mo.-Fr. 7-17 Uhr, Sa. 8-12 Uhr
 
Wertstoffhof Friedrichstadt , Altonaer Str. 15, 01159 Dresden, Tel.: (Stadtreinigung Dresden GmbH) 4455-132 bzw. -118; Öffnungzeiten: Mo.-Fr. 12-19 Uhr, Sa. 8-14 Uhr
 
Wertstoffhof Hammerweg , Hammerweg 23, 01127 Dresden, Tel.: (Stadtreinigung Dresden GmbH) 4455-193 bzw. -118; Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 7-19 Uhr, Sa. 8-14 Uhr
 
Wertstoffhof Johannstadt , Hertelstr. 3, 01307 Dresden, Tel.: (Stadtreinigung Dresden GmbH) 4455-270 bzw. -118; Öffnungs-
zeiten: Mo.-Fr. 12-19 Uhr, Sa. 8-14 Uhr
 
Wertstoffhof Kaditz , Scharfenberger Str. 146, 01139 Dresden, Tel.: (Stadtreinigung Dresden GmbH) 4455-177 bzw. -118; Öffnungzeiten: Mo.- Fr. 12-19 Uhr, Sa. 8-14 Uhr
 
Wertstoffhof Leuben , Bahnhofstr. 4, 01259 Dresden, Tel.: (Veolia Umweltservice Ost GmbH & Co.KG) 4973120: Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 12-19 Uhr, Sa. 8-14 Uhr
 
Wertstoffhof Loschwitz , Grundstr. 112, 01324 Dresden, Tel.: (Eurologistik Umweltdienste GmbH) 0176/13772344; Öffnungs-
zeiten: Mo.-Fr. 12-19 Uhr, Sa. 8-14 Uhr
 
Wertstoffhof Plauen , Pforzheimer Str. 1, 01189 Dresden; Tel.: (Neru GmbH & Co. KG) 40350101; Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 12-19 Uhr, Sa. 8-14 Uhr
 
Wertstoffhof Reick , Georg-Mehrtens-Str. 1, 01237 Dresden, Tel.: (Stadtreinigung Dresden GmbH) 4455-133 bzw. -118; Öffnungs-
zeiten: Mo.-Fr. 7-19 Uhr, Sa. 8-14 Uhr

Angaben ohne Gewähr

Von Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.