Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stadtrat: Dresdens Städtische Kliniken hoffen auf vier Millionen Euro

Stadtrat: Dresdens Städtische Kliniken hoffen auf vier Millionen Euro

Im Dresdner Stadtrat gab es gestern Irritationen hinsichtlich der für die städtischen Kliniken eingestellten Gelder im jüngst beschlossenen Doppelhaushalt. Wie André Schindler (FDP) anmerkte, geistere die Zahl zehn Millionen Euro im Raum.

Tatsächlich eingestellt in den Haushalt seien für die Eigenbetriebe aber nur sechs Millionen Euro, weitere vier Millionen erhofft sich die Stadt vom Freistaat. Woher genau diese Summe kommt und wie sicher diese Förderhöhe ist, darauf gab Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) zum Unmut von Schindler nur vage Auskunft. "Die vier Millionen Euro resultieren aus dem Haushaltsbeschluss auf der Freistaatseite", erklärte Vorjohann.

Demnach seien die Fördergelder für Eigenbetriebe aufgestockt worden. Diese Zahlen vom Freistaat hätten noch vor dem Haushaltsbeschluss der Stadt auf dem Tisch der Verwaltung gelegen. Sie hätten auch als Grundlage dafür gedient, sich einen Anteil für die städtischen Kliniken auszurechnen. Entsprechende Anträge von seiten der Eigenbetriebe seien aber noch nicht gestellt worden, Förderbewilligungen gebe es also noch nicht. Die städtischen Kliniken haben aktuell einen gemeinsamen Fehlbetrag von rund 18 Millionen Euro. Im Haushaltsabschluss 2012 steht ein Minus von vier Millionen Euro.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25.01.2013

Grödel, Christin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
22.09.2017 - 08:23 Uhr

Regionalliga: Neugersdorfer spielen bei Lok Leipzig

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.