Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stadtarchiv bekommt Nachlass von Theaterdirektor

historischer Fund Stadtarchiv bekommt Nachlass von Theaterdirektor

Kürzlich erreichte das Stadtarchiv Dresden eine ganz besondere Nachricht. In Südtirol entdeckte die Künstlerin Alina Özyurt den Nachlass von Paul Maria Willi im Papiermüll. Die Künstlerin war auf der Suche nach Altpapier für ihre Collagen und fand die auffälligen Kartons in der Mülltonne.

Voriger Artikel
TU Dresden: Mutig werden mit Til Tiger
Nächster Artikel
Vortrag zum Thema Glaube

Übergabe der Unterlagen an das Stadtarchiv Dresden. Thomas Kübler (Stadtarchiv Dresden), Janine Schütz (Sächsische Staatstheater/Historisches Archiv), Prof. Dr. Bernhard Post (Landesarchiv Thüringen), Bettina Post, Konstantin Müller, Alina Özyurt (Finderin), v.l.n.r., Foto: Stadtarchiv Dresden, Annemarie Niering

Quelle: Stadtarchiv

Dresden. Kürzlich erreichte das Stadtarchiv Dresden eine ganz besondere Nachricht. In Südtirol entdeckte die Künstlerin Alina Özyurt den Nachlass von Paul Maria Willi im Papiermüll. Die Künstlerin war auf der Suche nach Altpapier für ihre Collagen und fand die auffälligen Kartons in der Mülltonne. Sie und ihre Familie erkannten sofort, dass es sich nicht einfach nur um Papiermüll handeln konnte. Es stellte sich heraus, dass es sich um Unterlagen des Künstlers Paul Maria Willi handelte, einem ehemaligen Dresdner Theaterdirektor.

Diese historisch bedeutenden Unterlagen für die Stadt Dresden sollen nun dem Stadtarchiv übergeben werden. Von 1918 bis 1924 war Paul Maria Willi Direktor im Dresdner Albert-Theater, welches sich bis 1950 am Albertplatz befand. Seine Direktion eröffnete Paul Maria Willi 1918 mit Gerhard Hauptmanns Stück „Griseldis“. Nach seiner Abberufung aus Dresden 1924 arbeitete er deutschlandweit und man vermutet, dass er sich bis 1944 in Berlin aufhielt.

In seinem Nachlass wurden zahlreiche geschäftliche und persönliche Korrespondenzen, Filmnegative und Rechnungsbelege gefunden, welche den Alltag des Künstlers Paul Maria Willi dokumentieren. Er verstarb 1968 in Weingarten, Baden-Württemberg. Noch ist unklar, warum und wie lange sich der ehemalige Theaterdirektor in Südtirol aufhielt, doch das soll mit der Erschließung und Auswertung der Dokumente geklärt werden. Die Leiterin des Historischen Archivs der Sächsischen Staatstheater, Janine Schütz, möchte diese Erschließung des Lebens von Paul Maria Willi unterstützen.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.