Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Stadtarchiv Dresden entdeckt Urkunde des Papstes Bonifatius IX.

Stadtarchiv Dresden entdeckt Urkunde des Papstes Bonifatius IX.

Eine päpstliche Urkunde vom 30. April 1399 haben Mitarbeiter des Stadtarchivs Dresden bei Restaurierungsarbeiten entdeckt. Die sogenannte Bulle des Papstes Bonifatius IX.

Voriger Artikel
Das sind die Dresdner Sportvereine mit mehr als 1000 Mitgliedern
Nächster Artikel
Organische Leuchtdioden Karbon: neue Luxuslampen von Novaled

Die Papsturkunde im Dresdner Stadtarchiv. (

Quelle: Elvira Wobst)

gewährt all jenen Dresdnern einen 40-tägigen Ablass von ihren auferlegten Bußen, „die der täglich in der Kapelle des heiligen Kreuzes durch die Geistlichkeit stattfindenden Absingung des 'Salve Regina' in Andacht beiwohnen werden". „Bulle" werden solche Urkunden genannt, weil sie päpstliche Rechtsakte verkündeten und mit einer Bleikapsel (lat. bulla) besiegelt wurden. Bischof Caspar von Meißen bestätigte mit seinem Siegel den päpstlichen Ablass.

Das Pergament ist die einzige original erhaltene Papst-Urkunde im Stadtarchiv Dresden. Ursprünglich gab es fünf oder sechs solcher Dokumente aus der Reformationszeit, die bis auf eines verschollen sind. Papstbullen sind in Stadtarchiven selten überliefert.

Die Urkunde mit dem Bleisiegel an rot-gelben Seidenfäden wurde inzwischen gereinigt und restauriert. Dr. Ulrike Siewert, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Institutes für Sächsische Geschichte und Volkskunde e. V., übersetzte das Dokument aus dem Lateinischen.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.