Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Stadt will im Beutlerpark für 135.000 Euro neue Wege bauen und Pflanzen setzen

Stadt will im Beutlerpark für 135.000 Euro neue Wege bauen und Pflanzen setzen

Am Beutlerpark in Dresden-Südvorstadt-Ost sollen weitere Wegebau- und Pflanzarbeiten beginnen. Dies teilte die Stadt am Dienstag mit. Eine Garten- und Landschaftsbaufirma wurde mit der Umsetzung vom Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft beauftragt.

Voriger Artikel
DFG fördert Forschungsprogramm für Graduierte an TU Dresden und Universität Leipzig
Nächster Artikel
Dresdner Professor erhält Ehrendoktorwürde

Die Stadt möchte den Beutlerpark mit dem nun zur Verfügung stehenden Geld weiter instandsetzen (Symbolfoto, Rathaus Dresden).

Quelle: Catrin Steinbach

Das Bauvorhaben kostet insgesamt etwa 135.000 Euro. Bereits 2008 hatte das Amt begonnen, steile Wegstücke des Parks, der zwischen Reichenbachstraße und Zellescher Weg liegt, instandzusetzen. Nun steht nach Angaben der Stadtverwaltung weiteres Geld zur Verfügung, um die erforderlichen Rekonstruktionsmaßnahmen fortzusetzen.

„Der Beutlerpark ist eine außerordentlich stark genutzte Parkanlage und steht als Kulturdenkmal nach Sächsischem Denkmalschutzgesetz seit 1994 unter Schutz", erklärt Amtsleiter Detlef Thiel. Die Besonderheit der Anlage liege in seiner wechselvollen Geschichte.

Die Schanze wurde im Jahr 1866 von den Preußen gegen den Angriff der Österreicher errichtet, hatte aber geringe militärische Bedeutung. Im Jahr 1912 verpflichtete sich die Stadt, auf dem Gelände einen öffentlichen Park zu errichten, bereits 1913 erfolgte dann die Übergabe des Parks an die Bevölkerung. Im Jahr 1926 starb Gustav Otto Beutler, der bis 1915 Oberbürgermeister von Dresden war. Ihm zu Ehren wurde der Schanzenpark in Beutlerpark umbenannt.

Im Jahr 2007 erstellte der Landschaftsarchitekt Michael Müssiggang im Auftrag des Amtes Rekonstruktionspläne, zu denen neben Wegebau und Pflanzungen auch neue Bänke und eine Informationstafel zur Geschichte des Parks gehören.

Ob die Arbeiten noch im November starten, bleibt fraglich. Laut Stadt könne nur bei frostfreiem Wetter begonnen werden.

bw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.