Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Stadt Dresden beendet schwierige Freibadsaison 2013

Stadt Dresden beendet schwierige Freibadsaison 2013

Die Stadt Dresden beeendet die Freibadsaison. Einzig der Aussenbereich im Georg-Arnhold-Bad bleibt noch bis Ende September geöffnet, kündigte die Verwaltung am Donnerstag an.

Voriger Artikel
Dresdner Glücksgas-Stadion wird Partner im Kinderschutzprojekt „Bärenstarker August“
Nächster Artikel
Spitzenmieten in Großstädten Sachsens und Sachsen-Anhalts steigen

Symbolbild

Quelle: dpa

Rund 325.000 Menschen besuchten in dieser Saison die Schwimmbäder der Stadt. Besonders beliebt war wie in der Vorsaison das Georg-Arnhold-Bad mit 125.700 Besuchern. Einen Strich durch die Rechnung machte jedoch die Elbe-Flut im Juni, die unter anderem das Stauseebad Cossebaude und das Freibad Wostra zerstörte. Im Vergleich zum Vorjahr zählte die Stadtverwaltung rund 70.000 weniger Besucher. Der stärkste Andrang herrschte am 28. Juli, als 15.000 Badegäste die Bäder zur Abkühlung aufsuchten.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.