Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sowjetischer Panzer rollt durchs Dresdner Szeneviertel

Dresden-Neustadt Sowjetischer Panzer rollt durchs Dresdner Szeneviertel

In der Dresdner Neustadt rollte am späten Donnerstagabend ein sowjetischer Kampfpanzer über den Bischofsweg. Das Gefährt hatte sich auf dem Weg zum Militärhistorischen Museum der Bundeswehr im Szeneviertel verirrt.

Mittlerweile am richtigen Ort angekommen: Der „Josef Stalin“-Panzer im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr am, Freitagmorgen.
 

Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden. Dresden rüstet auf? Das dürften sich am Donnerstagabend wohl einige erstaunte Neustädter gefragt haben, als gegen 23 Uhr ein sowjetischer Kampfpanzer auf einem Schwerlasttransporter durch das Dresdner Szeneviertel rollte. Das Gefährt war auf dem Weg in das Militärhistorische Museum der Bundeswehr und hatte sich auf seinem Weg dorthin verfahren.

Bei dem Panzer handelt es sich um einen „Josef Stalin 3“ aus der IS-Serie. Die Leihgabe aus Tschechien ist Teil der Ausstellung „Achtung Spione! Geheimdienste in Deutschland 1945 -1956“, die ab 18. März im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr gezeigt wird.

0ea812a2-e1f8-11e5-a038-41a95e6649bb

Für die Ausstellung „Achtung Spione“ kam am Donnerstagabend ein Panzer im Militärhistorischen Museum an – nach kurzem Umweg.

Zur Bildergalerie

Von Juliane Weigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.