Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Google+
Sommelière ausgezeichnet: "Ich liebe es meine Gäste zu verwöhnen"

Sommelière ausgezeichnet: "Ich liebe es meine Gäste zu verwöhnen"

Die Überraschung war mehr als groß. Sie kam in Form einer E-Mail. Auf so unspektakuläre Art erfuhr Jana Schellenberg, dass sie als eine der besten 50 Weinkellnerinnen Deutschlands ausgezeichnet würde.

Voriger Artikel
Schauspielhaus - Wenn Bauleute Theater machen
Nächster Artikel
Dresdner Uniklinikum nimmt neue Notaufnahme in Betrieb

Jana Schellenberg berät im Restaurant des Bülow Hotels gerne ihre Gäste bei der Auswahl des richtigen Weins.

Die Auszeichnung selbst initiierte die Redaktion des Restaurantführers "Schlemmer Atlas". Vorbild für die "Top-50 Sommeliers" waren die "Top-50 Köche" und die "Top-50 Hoteliers", die bereits seit einigen Jahren ausgerichtet werden. Die besten Weinkellner wurden in diesem Jahr zum ersten Mal prämiert.

Für Jana Schellenberg eine umso größere Ehre. "Wir wurden auch alle nach Berlin eingeladen, wo wir unsere Auszeichnung erhielten und Erfahrungen mit anderen Sommeliers austauschen konnten. Das war wirklich eine super Veranstaltung", erklärt die 39-jährige.

Sie ist seit 2011 Expertin für die Weine im Sterne-Restaurant "Caroussel" des Hotels Bülow Palais auf der Königstraße. Ihre Liebe zum Wein entdeckte sie bereits viel früher. In den 90er Jahren machte sie eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau und sammelte erste Hotelerfahrungen. Danach war sie viel in der Schweiz unterwegs und lernte erstmals die Vielfalt der Weine kennen. Von ihrem späteren Arbeitgeber, dem "Romantik Hotel & Restaurant Pattis" erhielt sie schließlich die Möglichkeit eine Ausbildung zur Sommelière an der Deutschen Wein- und Sommelierschule in Koblenz zu machen. Den Abschluss hatte sie im Jahr 2000 in der Tasche. Seit 2011 arbeitet Jana Schellenberg nun im Restaurant des Hotels Bülow Palais.

Die Arbeit als Sommelière ist ihr Traumberuf. Sie liebt die Nähe zum Kunden und steht gerne beratend zur Seite, denn immerhin hat der Gast auf der Karte im "Caroussel"-Restaurant zwischen 400 und 500 Weine zur Auswahl. Als Weinkellnerin fallen aber noch viele weitere Aufgaben in ihren Tätigkeitsbereich. So überprüft sie regelmäßig die Weinkarte, kauft neue Weine ein und fährt auch ab und zu selber auf die Weingüter. "Wenn mir die Zeit bleibt, helfe ich auch gerne mal bei der Ernte oder dem Einpflanzen der Reben", erzählt Jana Schellenberg.

Auch privat sind die Weine ihr stetiger Begleiter. Gern fährt sie mit ihrem Mann im Urlaub auf Weingüter und probiert die eine oder andere Sorte: "Ich liebe es einfach gut zu essen und zu trinken." Einen Lieblingswein hat Jana Schellenberg nicht. "Es gibt so viele gute Weine, da kann man sich auf keinen bestimmten festlegen. Allerdings trinke ich sehr gerne Riesling", gesteht die Dresdnerin.

Damit die Weinkellnerin bei so viel Genuss aber auch immer fit bleibt, treibt sie regelmäßig Sport. Vor ein paar Jahren hat sie den Triathlon für sich entdeckt und betreibt die drei dazugehörigen Disziplinen mittlerweile mit voller Leidenschaft. "Morgens geht es zum Sport und abends in die Schicht", erzählt die Sommelière.

Die Urkunde mit der Auszeichnung als eine der besten 50 Weinkellner Deutschlands hängt nun eingerahmt im Hotel. Für das Bülow Hotel ist es bereits die dritte Ehrung durch den "Schlemmer Atlas" - bereits im Februar wurde Hoteldirektor Ralf Kutzner zu den deutschen Top-50 Hoteliers ernannt und Küchenchef Dirk Schröer zählt zu den Top-50 Köchen Deutschlands. Aber auch wenn die Freude über die Prämierung noch so groß ist, möchte Jana Schellenberg ungern an weiteren Wettbewerben teilnehmen: "Ich liebe meine Arbeit im Hotel und vor allem liebe ich es, meine Gäste mit einem edlen Tropfen Wein zu verwöhnen. Das reicht mir völlig aus."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25.07.2012

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.