Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Senioren zieht es in die Innenstadt: Große Nachfrage für das „Prager Carrée“ in Dresden

Senioren zieht es in die Innenstadt: Große Nachfrage für das „Prager Carrée“ in Dresden

Die Häuser sind gerade erst im Rohbau fertig, da gibt es schon mehr Anfragen als zur Verfügung stehende Wohnungen: „Vor allem bei der älteren Generation ist der Wiener Platz sehr beliebt“, sagt Svea Hoffmann, Sprecherin der Revitalis Real Estate AG, die das einstige „Wiener Loch“ in das „Prager Carrée“ verwandelt.

Voriger Artikel
Dresden und Freital: Anonyme und offene Hetze gegen Ausländer im Netz wächst
Nächster Artikel
Besucher im Dresdner Zoo können Orang-Utan-Baby Dalai bestaunen
Quelle: Dominik Brüggemann

241 Wohnungen entstehen, mehr als 250 Anfragen liegen dem Hamburger Projektentwickler schon vor.„Senioren sind sehr beliebte Mieter“, weiß Hoffmann.

phpca032bfec8201507091731.jpg

Sechs Häuser entstehen momentan am ehemaligen "Wiener Loch" und bilden künftig das "Prager Carrée".

Zur Bildergalerie

Das hohe Interesse dieser Generation an innerstädtischem Wohnraum hat auch Auswirkungen auf das zweite große Projekt der Revitalis Real Estate AG in Dresden: „Wir passen im Moment die Wohnungsgrundrisse am Postplatz an und wollen schauen, ob das Projekt für diese Zielgruppe verstärkt in Frage kommt.“ An der Schweriner Straße und Elsa-Fenske-Straße planen die Hamburger ein Wohngebäude mit 140 Wohneinheiten, die zwischen 42 und 135 Quadratmeter groß sein sollen. Die Investitionssumme beträgt rund 25 Millionen Euro, der Baubeginn ist noch für das vierte Quartal dieses Jahres vorgesehen. „Im Herbst 2017 wollen wir fertig sein“, so die Sprecherin. Neben Wohnungen entstehen auch 161 Stellplätze in einer Tiefgarage und eine 1812 Quadratmeter große Fläche für Einzelhandel und Gewerbe.

Damit sich Senioren für das Angebot interessieren, müssen insbesondere die Küchen im Auge behalten werden. Zunächst war geplant, die Hälfte der Wohnungen mit offenen Küchen zu bauen. „Ältere Menschen wollen aber lieber eine geschlossene Küche haben“, so Hoffmann. Das werde der Projektentwickler berücksichtigen, wenn sich die Nachfrage so wie beim „Prager Carrée“ entwickeln sollte.

php0480fe4c3b201404231710.jpg

Als Baustart wird "Sommer 2014" angegeben, als Termin für die Fertigstellung "Frühjahr 2016".

Zur Bildergalerie

Eines sagt Hoffmann auch sehr deutlich: „Für soziale Wohnungen sehen wir keinen Spielraum. Das lässt sich bei diesen Grundstückspreisen nicht realisieren.“ Rund 3,5 Millionen Euro mussten die Hamburger laut Unterlagen für den Stadtrat an die Stadt für das Grundstück zahlen – da seien Mieten unterhalb der marktüblichen Werte illusorisch.

Inzwischen hat die Revitalis Real Estate AG nach DNN-Informationen zwei weitere große Projekte in Dresden im Auge. So könnte das Unternehmen auf einer größeren innerstädtischen Freifläche ein Hotel errichten, das besonders von auswärtigen Besuchern des Kraftwerks Mitte genutzt werden könnte. Auch ein Parkhaus für die Besucher von Staatsoperette und Theater Junge Generation könnte in den Bau integriert werden. Außerdem sind die Hamburger an einem Wohnungsbauvorhaben in der Äußeren Neustadt interessiert, heißt es. „Wir prüfen derzeit weitere Grundstücke in Dresden, die sich in interessanten Lagen befinden“, bestätigte die Sprecherin und fügte hinzu: „Wir äußern uns aber erst näher dazu, wenn der Ankauf der Liegenschaften vollzogen ist.“

Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.