Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Semperopernball 2017 in Dresden vergrößert sich

Neue Tanzbar Semperopernball 2017 in Dresden vergrößert sich

Eine neue Tanzbar mit dem Namen „Madeleine“ soll Gästen auf dem Semperopernball 2017 mehr Tanzvergnügen und Exklusivität bieten. In den erst kürzlich neu eröffneten Räumen der Probebühne „Semper Zwei“ schaffen die Verantwortlichen etwa 250 zusätzliche Plätze.

Hans-Joachim Frey, künstlerischer Gesamtleiter des SemperOpernballs (l.) und Sternekoch Stefan Hermann präsentierten in der Kantinenküche der Semperoper am Mittwoch ausgewählte Speisen des Menüs für den SemperOpernball 2017.

Quelle: Carola Fritzsche

Dresden.  Eine neue Tanzbar mit dem Namen „Madeleine“ soll Gästen auf dem Semperopernball 2017 mehr Tanzvergnügen und Exklusivität bieten. In den erst kürzlich neu eröffneten Räumen der Probebühne „Semper Zwei“ schaffen die Verantwortlichen etwa 250 zusätzliche Plätze.

Das „große Paket Madeleine“ kostet 689 Euro pro Person. Dafür bekommen die Gäste Ab 19 Uhr Eintritt über einen VIP-Bereich und werden mit einem Flying Menu verköstigt. Die Klassikband „Lounge Society“ wird bis in die Morgenstunden für tanzbare Musik sorgen. Der Zugang zum Ball und zurück zur Lounge ist jederzeit möglich. Gäste können das Geschehen in der Oper auch auf Monitoren mitverfolgen. Für 449 Euro gibt es ab 18 Uhr im Restaurant „william“ im Staatsschauspiel ein Achtgangmenü zu genießen und ab 22.30 Uhr Eintritt in die neue Tanzbar. Nach dem Hauptprogramm ist auch der Zutritt zur Semperoper selbst möglich. Man veranstalte mit dem Zusatzangebot nun den platzmäßig größten Opernball Deutschlands, sagte Hans-Joachim Frey, künstlerischer Gesamtleiter des SemperOpernballs.

 Verantwortlich für das komplizierte Catering beim SemperOpernball 2017 ist wie in den Vorjahren ebenfalls Sternekoch Stefan Hermann. Allein für Geschirr und Equipment benötigen er und seine Mitarbeiter vier Sattelzüge zum Transport. Aus acht provisorischen Küchen, die in den Gängen, hinter der Bühne und sogar auf einigen Balkonen in der Oper aufgebaut werden, versorgen sie die rund 2500 Gäste mit abertausenden Kleinigkeiten. „Das Konzept mit Etageren hat sich in den vergangenen Jahren bewährt. Die Gäste können so ruhig nebenbei Essen, ohne sich am Tisch festgehalten zu fühlen“, so der Sternekoch.

Er werden unter anderem Tafelspitz, Ochsenbäckchen, Fjordforelle oder Ziegenkäse mit Gewürzbrioche serviert. 250 Tickets für die zusätzlichen Plätze in der „Tanzbar Madeleine“ gibt es ab Donnerstag auf www.semperopernball.de.

Von Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.